Gemeinsam viele Titel gefeiert

MEGGLE unterstützt das Wasserburger Damen-Basketball letztmalig in dieser Saison

image_pdfimage_print

In der kommenden Spielzeit 2018/2019 tragen die Basketball-Damen des TSV 1880 Wasserburg noch das MEGGLE-Logo auf der Brust. Nach der Saison wird dieser Platz jedoch frei, denn im Sommer 2019 beendet die Molkerei das Sponsoring des Deutschen Pokalsiegers. Hintergrund für das Ende der Partnerschaft ist eine Neuausrichtung der Marketingstrategie des Unternehmens.

Im Dezember 2017 teilte MEGGLE den Verantwortlichen des TSV 1880 Wasserburg das Ende der Basketball-Zusammenarbeit mit. Die Molkerei hatte eigentlich geplant, sich bereits im Sommer 2018 als Sponsor zurückzuziehen.

„Als jedoch für die jetzt kommende Saison 2018/2019 kein neuer Hauptsponsor gefunden wurde, erklärte sich das Unternehmen bereit, die Partnerschaft erneut um ein weiteres Jahr zu verlängern. Ohne MEGGLE könnte die Basketball-Abteilung in der nächsten Saison wahrscheinlich kein Bundesliga-Team stellen“, fasst Walter Chucholl, Vorstand des Gesamtvereins TSV 1880 Wasserburg, zusammen.

Weiter erklärt er: „Natürlich ist es schade, MEGGLE als Partner zu verlieren. Wir haben aber auch nach jahrelanger Unterstützung Verständnis für diese Entscheidung. Wir bedanken uns für die erstklassige Kooperation und die frühzeitige Kommunikation der Entscheidung.“

Im Jahr 2011 stieg die Molkerei MEGGLE als Hauptsponsor bei den Basketballerinnen ein. Gemeinsam konnten fünf Meisterschaften und fünf Pokalsiege bejubelt werden.

Gemeinsame Pressemitteilung TSV 1880 Wasserburg / Molkerei MEGGLE Wasserburg GmbH & Co. KG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Gedanken zu „Gemeinsam viele Titel gefeiert

  1. Keine Gewerbesteuern zahlen, kein Sponsoring mehr, was wird als nächstes kommen? Keine Butter mehr?
    Die Wirtschaft brummt, beste Zahlen seit Firmengründung aber trotzdem kein Geld für die Bürger und Sportler übrig haben. Da läuft doch was in die falsche Richtung!! 🙁

    23

    31
    Antworten
  2. Jetzt wird auch klar, warum die alte Abteilungsleitung das „Handtuch“ geworfen hat und nun, was für eine Überaschung, doch wieder, wohl nur für diese Saison, die Fäden zieht.Respekt, Respekt, für so viel …!

    8

    3
    Antworten