Gemeinden, wer macht mit?

Landschaftspflegeverband des Landkreises: Dr. Markus Höper neuer Geschäftsführer

image_pdfimage_print

Beim neu gegründeten Landschaftspflegeverband Rosenheim e.V., dem in der Vorstandschaft auch Eiselfings Bürgermeister Georg Reinthaler (ganz links im Bild) angehört (wir berichteten), tut sich was. Rund fünf Monate nach der Gründung des Vereins wurde nun ein Geschäftsführer eingestellt. Dr. Markus Höper hat den Vorstand überzeugt.  

Der 51-jährige Biologe wuchs in Prien am Chiemsee auf. Seine Diplomarbeit schrieb er über die Vegetation des Naturschutzgebietes am Geigelstein. Höper bringt große Erfahrung in der praktischen Landschaftspflege und im Biotopmanagement mit.

In diesen Bereichen hatte er viele Jahre in den Nachbarlandkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land gearbeitet. Im Landschaftspflegeverband Traunstein war er einige Jahre stellvertretender Geschäftsführer.

Seinen Dienst beim Landschaftspflegeverband Rosenheim e. V. wird er offiziell zum 1. Mai antreten. Zudem ist Dipl.-Ing. Gaby Müggenburg seit April für den Verband tätig. Müggenburg hatte bisher zahlreiche Landschaftspflegemaßnahmen im Landkreis Rosenheim als Mitarbeiterin des Maschinenringes Rosenheim koordiniert.   

Wie Höper bei seiner Ernennung zum Geschäftsführer des neuen Landschaftspflegeverbandes Rosenheim e. V. sagte, freue er sich sehr, unter all den Bewerbern ausgewählt worden zu sein. „Ich werde mich bemühen, noch mehr Gemeinden für den Landschaftspflegeverband Rosenheim zu begeistern“, sagte Höper bei seiner Vorstellung. Bisher sind 29 der 46 Landkreis-Kommunen dem Verein beigetreten.

Neben den klassischen Aufgaben eines Landschaftspflegeverbandes will der Rosenheimer Verband auch die Gemeinden bei der Konzeption, Entwicklung und Pflege von Ausgleichs- und Ökokontomaßnahmen beraten und unterstützen.

Der neue Landschaftspflegeverband Rosenheim e. V. war Anfang November 2017 gegründet worden. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Pflege von Streuwiesen und wertvollen Biotopen, die Erhaltung der Kulturlandschaft, zum Beispiel durch Maßnahmen zu Entbuschung oder Schwenkaktionen auf Almfläche und die Beratung von Gemeinden bei Ausgleichsmaßnahmen durch fachkundige Unterstützung bei der Neuanlage von Biotopen.

Die wichtigsten Partner der Landschaftspflegeverbände sind die Landwirte. Darum wird der größte Teil der vom Landschaftspflegeverband e. V. Rosenheim beauftragten Leistungen an die Landwirte im Landkreis gehen.

Auf unserem Foto von links:

Der Vorstand des Landschaftspflegeverbandes Georg Reinthaler (BGM Eiselfing), Peter Wiedeburg (Bund Naturschutz), Landrat Wolfgang Berthaler, Sebastian Pertl (Landwirt aus Sachang), Dr. Markus Höper, der neue Geschäftsführer, Georg Höhensteiger (Waldbesitzervereinigung Rosenheim), Sebastian Forstner (BGM Söchtenau), Alfred Ringler (Bayerische Botanische Gesellschaft), Martin Walter (Landesbund für Vogelschutz).

Auf dem Bild fehlt Josef Bodmaier (Bayerischer Bauernverband).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.