Gelungener Saisonauftakt

Wasserburger Leichtathleten starteten am Badria mit traditioneller Bahneröffnung

image_pdfimage_print

Am Badriasportplatz in Wasserburg fanden auch heuer die traditionelle Bahneröffnung sowie die Südostbayerischen Blockmeisterschaften statt. Die Wasserburger Athleten holten viele neue Bestleistungen und starteten somit erfolgreich in die Freiluftsaison.

Im Blockmehrkampf holte sich Lais Deppermann die Goldmedaille im Block Wurf der M15. Neue Bestleistungen schaffte er im Kugelstoßen mit 12,53 Metern und im Diskus mit 39,16 Metern. Ebenfalls im Block Wurf am Start, jedoch eine Altersklasse unter Lais, war Joseph Held, er holte sich die Silbermedaille mit einer neuen Bestleistung im Diskuswurf. Er schleuderte den ein Kilogramm schweren Diskus auf 22,74 Metern.

Bei den Mädels liefen sich Lea Zerrer und Maria Treml auf das Stockerl. Beide starteten im Block Lauf in der W14 und holten sich die Plätze 2 und 3. Die meisten Punkte sammelte Lea im 100-Meter-Sprint (13,74 Sekunden) und im 2000-Meter-Lauf (7:36,29 Minuten). Der Punktegarant von Maria war die 100-Meter-Strecke, die sie in 13,71 Sekunden zurücklag.

Auch die Jüngsten sammelten einige Podestplätze. Julia Pauker und Andrea Wimmer machten den Sieg im Stabhochsprung der W12 unter sich aus. Letztendlich gewann Julia mit neuer Bestleistung von 2,00 Metern und Andrea wurde zweite mit 1,80 Meter. Bei den Jungs im Stabhochsprung holte sich Michael Schwarz (M12) die Goldmedaille mit einer Höhe von 2,30 Metern. Ebenfalls 2,30 Meter übersprang Maxi Sinz (M13) auch er holte sich die Goldmedaille. Auch Christian Wimmer nahm den Stab in die Hand und schwang sich über eine neue persönliche Bestleistung von 2,70 Metern. Zwei zweite Plätze sammelte David Baumann im Hochsprung (1,29 Meter) und im 60-Hürden-Sprint (11,07 Sekunden). Bernhard Ganslmaier stieß die drei Kilogramm schwere Kugel auf 9,76 Meter und sicherte sich somit den Sieg.

In der U18 holten sich Ramona Forstner und Daniel Schwab den obersten Stockerlplatz. Ramona übersprang mit dem Stab 3,00 Meter und Daniel bewältigte ohne Stab im Hochsprung 1,62 Meter. Zweite Plätze gab es für Victoria Wimmer und für Daniel. Victoria wuchtete die Kugel erstmals über die magische Zehn-Meter-Marke auf 10,27 meter. Für Daniel gab es eine neue Bestleistung im Stabhochsprung mit 3,40 Meter.

Für die Frauen gab es zwei erste Plätze durch die zwei Lauras. Laura Neugebauer startete im Kugelsoßen und gewann mit einer Weite von 9,64 Metern. Laura Kurzbuch übersprang im Stabhochsprung 2,90 Meter. In der männlichen U20 überquerte Leo Neuhoff solide 4,00 Meter mit dem Stab. LK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren