Gelungene Einstimmung auf die Festtage

Beim Adventssingen: Besinnliche Klänge in Eiselfinger Pfarrkirche Sankt Rupertus

image_pdfimage_print

Während draußen pünktlich zum dritten Adventssonntag leise der Schnee rieselte, sorgten in der Eiselfinger Pfarrkirche Sankt Rupertus besinnliche, musikalische Klänge für warme Herzen bei den Besuchern. Das traditionelle Adventssingen stimmte auch in diesem Jahr mit weihnachtlicher Atmosphäre wieder gelungen auf die bevorstehenden Festtage ein.

Bläserstücke von der Orgelempore herab füllten das Kirchenschiff ebenso mit Musik wie Landler, Walzer, Instrumentalstücke oder Jodler. Hirtenlieder und Stücke rund um die Geschichte von Josef und Maria sowie zum Zauber der Weihnachtszeit für Mensch und Natur sorgten für den abwechslungsreichen gesanglichen Teil.

Organisatorin Bärbel Grundl hatte für die mittlerweile 34. Ausgabe des Adventsingens mit den Martini-Bläsern, der Eiselfinger Stubnmusi, der Herzog-Musi (Foto), der Flö-Gei-Musi, dem Eiselfinger Kirchenchor sowie den Geschwistern Grundl ein stimmiges Programm zusammengestellt.

Pfarrer Thomas Weiß trug verbindende Texte vor und regte dabei zu bewusstem Nachdenken an. So solle das Weihnachtsfest als Fest des Glaubens nicht belanglos wie etwa der Karneval gefeiert werden. Die Faszination von Stille und Heiligem ließe sich jedes Jahr aufs Neue entdecken. „In diesem Sinne wünschen ich Ihnen allen ein gnadenreiches Weihnachtsfest und Gottes Segen.“ GR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.