Gelebte Völkerverständigung

Rotary Club Wasserburg organisiert internationalen Schüleraustausch

image_pdfimage_print

„Rotary International” unterhält den größten weltweit nicht kommerziellen Jugendaustausch. Auch der Rotary Club Wasserburg (RC) fördert mit großem Engagement dieses soziale Projekt für Schüler und Schülerinnen der Realschule und des Gymnasiums Wasserburg. Hierbei verbringen Jugendliche das elfte Schuljahr bei internationalen Gastfamilien in Ländern für die vorab ein Aufenthaltswunsch abgegeben werden kann.

Zeitgleich nehmen deren Eltern einen Jugendlichen in ihrer Familie in und um Wasserburg auf und ermöglichen den Besuch der entsprechend ortsansässigen Schulen. Das zehnte Schuljahr dient hierbei als Informationszeitraum für einen kommenden Auslandsaufenthalt. Grund genug für die Verantwortlichen – Präsident Richard Kröff (Zweiter von links) und Jugendbeauftragter Harald Niederlöhner (rechts) vor Ferienbeginn auf dieses besondere Angebot hinzuweisen.

RC Mitglied Helmuth Huber (nicht im Bild) wies auf die positiven Erfahrungen im Sinne einer gelebten Völkerverständigung hin über die sowohl die Gastschüler (inbounds) als auch die externen Schüler (outbounds) am Ende ihrer Aufenthalte mit einem kurzen Referat berichteten.

Zu Beginn des neuen Schuljahres sind interessierte Schüler der 10. Klassen und deren Eltern gerne eingeladen, weitere Informationen bei Harald Niederlöhner unter 0173/3550293 einzuholen um sich vorab unverbindlich über das Procedere des Austauschs zu informieren.

Das Bild zeigt neben den Mitgliedern des RC Wasserburg, die diesjährigen Austauschschüler, teilweise geschmückt durch Abzeichen, die die Jugendlichen bei entsprechend kulturellen Veranstaltungen gegenseitig austauschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren