Geht’s noch?

32-Jähriger beobachtet Unbekannten, wie der gerade eine Bank aus seinem Garten wegschleppt ...

image_pdfimage_print

Ein 32-Jähriger hörte am gestrigen Sonntagabend in Rosenheim am Adlerweg plötzlich ein lautes Krachen. Als er aus dem Fenster sah, bemerkte er einen unbekannten Mann, der gerade aus seinem Garten eine Bank wegtrug, die zuvor noch an seiner Hauswand gelehnt hatte. Der Täter schleppte die Bank bis zum Gartenzaun, warf sie darüber, dann ging der Unbekannte auf die Straße und wollte das Mobiliar weiter davon tragen. Der 32-Jährige lief schnell nach draußen …

… und dem Mann hinterher. Er sprach ihn an und der Täter ließ die Bank deshalb fallen und entkam in der Dunkelheit.

Die Polizei meldet am Montagmorgen folgende Beschreibung des Täters:

Männlich und bekleidet mit einer Jeans und einem grauen Pullover.

Hinweise bitte an die Polizei in Rosenheim.

Die Bank nahm der 32-Jährige dann wieder mit nach Hause …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Geht’s noch?

  1. So ähnlich war das früher ein Brauch am Stephanietag…

    Antworten
    1. An so manchen Tagen waren Streiche Brauch und keiner wäre einst auf die Idee gekommen, die Polizei zu alarmieren..
      Gartentürl aushängen und alle einem ungeliebten Nachbarn in den Garten stellen, das war noch das Mindeste.
      Kann mich noch gut erinnern, als meinen Eltern am Steffitag nachts die Balkontür von aussen von – im heutigen Jargon: “unbekannten Tätern, die mit einer Leiter in den Balkon des Anwesens eingedrungen sind”, damals: “Freundeskreis mit Spasspotential” bemalt wurde.
      Heute haben wir ein Meldeverhalten und Denunziantentum, das mir – ehrlich gesagt – Angst macht.

      Antworten
      1. Einfach nur für mich zum Verständnis: wenn es meine Bank gewesen wäre (die ich gekauft und bezahlt habe und an der ich mich auch weiterhin erfreuen möchte), die aus meinem Garten geklaut wird und ich sehe den Dieb und rufe die Polizei – dann bin ich ein Denunziant? Interessante Rechtsauffassung.
        Macht mir auch Angst.

        Antworten