Geh- und Radlweg wird verlängert

Neubau von der Wasserburger Stadtgrenze in Richtung Hofcafé Dirnecker

image_pdfimage_print

Das Staatliche Bauamt Rosenheim baut zwischen Höhfelden und Wasserburg auf einer Länge von 500 Metern einen Geh- und Radweg entlang der Staatsstraße 2359 in Richtung Griesstätt. Der Geh- und Radweg verläuft ab der südlichen Stadtgrenze von Wasserburg/Am Herder bis nach Höhfelden zum dortigen Hofcafé. Auf Höhe des Ortseingangsschildes wird für den Anschluss an den bereits bestehenden Geh- und Radweg (Archivfoto) eine Querungshilfe mit Fahrbahnaufweitung hergestellt, meldet das Straßenbauamt.

Die Bauarbeiten mit einem Auftragswert von 265.000 Euro wurden nach einer öffentlichen Ausschreibung an die Firma Hogger Tiefbau aus Kienberg vergeben. Die Baudurchführung erfolgt durch Fahrbahneinengungen und teilweiser halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung. Die Bauzeit erstreckt sich vom 9. September bis zum 31. Oktober.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Arbeiten und die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren