Gegen die Diktatur

Unser Kino-Werkstatt-Tipp: Doku über den Begründer des Afrobeats

image_pdfimage_print

Finding Fela! Im Rahmen der afrikanischen Filmwochen zeigt die Wasserburger Kino-Werkstatt diese Doku am morgigen Donnerstag um 19.30 Uhr. Regisseur Alex Gibney zeichnet das Leben des nigerianischen Musikers Fela Anikulapo Kuti nach. Wie kein Zweiter spiegelte Kuti die afrikanische Musik der 1970er und 1980er Jahre wider und gilt für viele als Begründer des Afrobeat. Nicht zuletzt war er dafür bekannt, dass er sich neben seiner Musik auch stets prominent für Menschenrechte und gegen die Diktatur in seinem Land eingesetzt hat.

So spielte der Nigerianer eine entscheidende Rolle im postkolonialen Aktivismus. Zudem begeisterte er die Massen nicht nur in seiner nigerianischen Heimat, sondern eroberte die Herzen auf dem gesamten afrikanischen Kontinent im Sturm.

Obwohl das herrschende Militärregime in Nigeria stets versuchte, ihn zu unterdrücken, verlor Kuti nie die Freude an der Musik. Am 2. August 1997 starb der Musiker an den Folgen von AIDS.

USA, Großbritannien, Nigeria, Frankreich

2014

FILMREIHE Afrikanische Filmwochen

REGIE Alex Gibney

DARSTELLER Fela Kuti, Yeni Kuti, Femi Kuti mehr

AB 0 JAHRE

LÄNGE 119 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg heute und morgen:

Mittwoch 24.04
15.15 UHR Unheimlich perfekte Freunde
15.30 UHR Der Fall Collini
18.00 UHR Fair Traders – Three Stories of Ethical Business
18.15 UHR Another Day of Life
20.00 UHR Der Fall Collini
20.15 UHR Monsieur Claude 2 – Immer für eine Überraschung gut
Donnerstag 25.04
17.45 UHR Der Fall Collini
18.15 UHR Vakuum
19.30 UHR Kino-Werkstatt
Finding Fela!
20.15 UHR Der Fall Collini
20.30 UHR Monsieur Claude 2 – Immer für eine Überraschung gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren