Geduld braucht’s nun auf der B15

Attel-Brücke wird generalsaniert - Verkehr per Ampelschaltung halbseitig geregelt - Bis Ende August

Das ist die Attel-Brücke der B15 von Elend aus gesehen: Ein paar Monate lang muss der Verkehrsteilnehmer dort a bissal Zeit mitbringen. Denn die Brücke wird seit ein paar Tagen nun im Auftrag des Staatlichen Bauamtes Rosenheim generalsaniert – und der Verkehr per Ampelschaltung halbseitig geregelt, was mal eben bis Ende August dauern wird. Der stetig steigende Auto- und Schwerlastverkehr, die Witterung, aber auch die Zeit haben ihre Spuren hinterlassen. Zudem soll ja – wie berichtet (siehe weiter unten) – ab Juni bis Oktober die Sanierung der B15-Buckelpiste alias Provisorium bei Rott/Lengdorf/Zainach fertiggestellt werden …

„Mit einer Generalsanierung verhindern wir, dass die Brücke vorzeitig durch eine neue Brücke ersetzt werden muss“, erklärt Zacharias Kleber, Abteilungsleiter Konstruktiver Ingenieurbau am Staatlichen Bauamt Rosenheim und ergänzt, „mit über 50 Jahren, hat die Brücke schon mehr als die Hälfte ihrer Lebensdauer erreicht.”

Da das Brückenbauwerk Teil der wichtigen Verkehrsachse B 15 zwischen Rosenheim und Landshut ist, wird die Sanierung statt mit einer Vollsperrung mit einer halbseitigen Verkehrsführung durchgeführt.

Dafür wurde seit ein paar Tagen nun – für die gesamte Bauzeit – eine verkehrsabhängige Baustellenampel errichtet und der Verkehr auf verengter Fahrbahn über die Brücke geführt.

„Die wesentlichen Arbeiten bei der Generalsanierung bestehen im Abriss der bestehenden Brückenkappen, mit Gehweg und Geländer und im Ausbau des Fahrbahnbelags und der Übergangskonstruktion,“ so Zacharias Kleber. „Nach der Schadensaufnahme werden entsprechende Ausbesserungsarbeiten am Brückenüberbau durchgeführt.“

Anschließend werden dann noch die Fahrbahnplatte neu abgedichtet, die Bordsteine gesetzt, die Kappen betoniert, ein neues Geländer installiert und schließlich eine neue Fahrbahndecke aufgebracht.

„Um den Zeitraum der Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, wurden sämtliche Arbeiten optimiert und detailliert mit der ausführenden Firma abgestimmt“, so Zacharias Kleber.

Der Abschluss der Arbeiten ist für Ende August dieses Jahres geplant. Nach ihrer Sanierung sei die Brücke über die Attel wieder bereit, dem Verkehr in den nächsten Jahrzehnten zu dienen …

Das staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auf diesem Weg um besondere Vorsicht im Baustellenbereich und um Verständnis für die auftretenden Verkehrseinschränkungen.

Siehe auch:

B15: Es dauert bis Oktober

 

Foto: Bauamt Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren