Ganz neue Trassenführung

Bauarbeiten an holpriger Staatsstraße zwischen Penzing und Babensham haben begonnen

image_pdfimage_print

Rechts ist die alte, links die neue Trasse: Seit ein paar Tagen laufen die Arbeiten zum Ausbau der Staatsstraße 2092. Im Bereich zwischen Penzing und Babensham lässt das Staatliche Bauamt Rosenheim die marode Strecke neu trassieren sowie einen durchgehenden Geh- und Radweg bauen. Zudem wird im Ortsbereich von Penzing eine neue Linksabbiegespur hergestellt. 

 

Die Durchführung dieser Maßnahme ist in zwei wesentliche Bauabschnitte aufgeteilt: Im ersten Abschnitt wird von Juni bis Dezember 2020 die neue Fahrbahn im Bereich des Penzinger Sees (rechts neben der alten Straße) hergestellt. Nach der Winterpause folgt dann ab dem Frühjahr 2021 der zweite Abschnitt mit dem Ausbau im Bereich bis Babensham.

Wie das Staatliche Bauamt mitteilt, wird es während des ersten Bauabschnitts zu keinen größeren Einschränkungen für den Verkehr kommen. Erst während der Arbeiten am zweiten Abschnitt, 2021, wird eine Vollsperrung der St 2092 erforderlich.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 3,1 Millionen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

5 Kommentare zu “Ganz neue Trassenführung

  1. …und als nächstes bitte dringend die St2357 von der B304 nach Schnaitsee!
    In dem Waldstück bei Sillerding ist die in einem so grottenschlechten Zustand, da ist es nur eine Frage der Zeit, bis es mal gewaltig scheppert!

    Antworten
  2. Ja völlig richtig erkannt!
    Aber sie wird immer wieder hinausgeschoben!
    Es wurde gesagt, dass die Entsorgung des alten Teerbelags 8 Millionen Euro kosten würde, was nicht machbar sein soll!
    Diese Straße ist ein Wahnsinn.
    Wenn es warm wird, dann wird der Belag in der Rechtskurve Richtung Waldeinfahrt flüssig und mit dem Motorrad rutscht man weg!

    Antworten
  3. De Strass St2357 wär dringender! De Strass ist a Frechheit. Es muss hoid do a erst wieda ona sterben, bevor was gemacht wird. Aba mei, wos ist scho a Menschenlebn gega Geld. Jeden Mist können sie sich leistn, aber a Strass in Stand hoitn ned! De ist lebensgefährlich.

    Antworten
    1. Einigen wir uns auf “genauso dringend”

      Antworten
  4. Wenn de oide Straß weg is , gibts wieda a paar Seegrundstücke ??

    Antworten