Fußgänger (27) rettet sich durch Sprung

Auto hatte den jungen Mann bereits am Knie touchiert - Polizei fahndet

image_pdfimage_print

Dringend sucht die Polizei Zeugen zu einem Unfall im Landkreis, bei der der Verursacher geflüchtet ist, obwohl ein junger Fußgänger verletzt wurde: Der 27-Jährige ging am gestrigen Silvestertag gegen 10.45 Uhr in Bad Aibling die Kolbermoorer Straße stadteinwärts – und zwar auf dem Gehweg auf der linken Straßenseite. Aus der Fraunhofer Straße kam ein silberner Pkw gefahren, der in die Kolbermoorer Straße einbiegen wollte …

Der 27-Jährige sei an der Ecke stehen geblieben. Der Pkw-Fahrer habe vor der Einmündung sein Auto angehalten und den Fußgänger angeschaut, woraufhin dieser die Einmündung überquert habe. Als der Fußgänger genau vor dem Auto gewesen sei, sei der Pkw plötzlich losgerollt und habe den jungen Mann am linken Knie tochiert. Nur durch einen beherzten Sprung neben das Auto habe der 27-Jährige verhindern können, dass der Pkw ihn nicht umgefahren habe.

Der Pkw-Fahrer ist mit dem Auto ohne anzuhalten nach rechts in die Kolbermoorer Straße eingebogen und stadtauswärts weg gefahren, so die Polizei am heutigen Neujahrstag.

 Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der 08061-90730 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren