Jugendcamp ein voller Erfolg

DJK-SV Griesstätt: 87 glückliche Kinder mit Spaß beim Ferienprogramm

image_pdfimage_print

In der ersten Ferienwoche fand traditionell wieder das Fußball-Jugendcamp des DJK-SV Griesstätt statt. Das Interesse der Kinder war sehr groß, auch ortsübergreifend. Mit 87 Teilnehmern, die aus den Gemeinden Griesstätt, Wasserburg, Babensham, Eiselfing, Schonstett, Vogtareuth, Ramerberg, Amerang und Aßling an den Sportplatz an der Schmiedsteige kamen, konnten die zehn betreuenden Trainer homogene Gruppen nach Alter und Können zusammenstellen.

Um die Betreuung optimal zu gestalten, waren zusätzlich noch sechs sehr engagierte Helfer für die Trainer anwesend. Auch der Schirmherr, Diakon Simon Frank, verfolgte das Geschehen zeitweise am Fußballplatz.

Das Programm sowie das Konzept der Veranstaltung waren aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren gut durchdacht und bewährt.

Anfangs wurden einheitliche T-Shirts an die Kinder verteilt, auf denen eigens auch ein Aufkleber mit dem Namen angebracht worden war. Außerdem bekam jedes Kind einen persönlichen Ball. Als besonders wichtige Ausstattung erwiesen sich die verteilten Trinkflaschen, denn bei Temperaturen über 30 Grad war ausgiebiges Trinken für die Kleinen und Großen auf den trockenen Fußballplatz Pflicht.

Es wurden fast 650 Liter Tafelwasser getrunken, wovon ein Teil die Brauerei Flötzinger spendiert hatte.

Am ersten Tag wurde den Kindern in einzelnen Technikübungen und Spielformen spielerisch der Umgang mit dem Fußball näher gebracht, was den Teilnehmern sichtlich Spaß bereitete.

Der zweite Tag verlief ähnlich, jedoch wurde am Nachmittag noch ein kleiner Wettbewerb durchgeführt, bei dem die Kinder ihr Können unter Beweis stellen konnten. Äußerst konzentriert und motiviert führten die Nachwuchskicker fünf verschiedene Einzelübungen durch, mit denen je nach Ausführung Punkte gesammelt werden konnten und notiert wurden. Zum Abschluss der zwei intensiven Fußballtage gab es dann für jeden Teilnehmer eine Urkunde und die Sieger des Wettbewerbes wurden zusätzlich geehrt.

Auch für ein Mittagessen wurde an beiden Tagen gesorgt. Die Sportheim-Wirtin richtete  den Kindern am ersten Tag Nudeln mit Tomatensauce her und am zweiten Tag gab es Entenhausener Eintopf. Es stand außerdem genügend Obst, gestiftet vom Rewe Kiefersfelden, als Zwischenmahlzeit zur Verfügung.

Für Unterhaltung außerhalb der Zeit auf dem Fußballplatz war auch gesorgt. Das Autohaus Vodermayer hatte eine Hüpfburg organisiert, in der sich die Kinder austoben durften. Ein Dank geht unter anderem auch an die Firma Autoglas Maier GmbH, die sich bei den Kosten der Oberteile beteiligte.

Das Fußballcamp 2018 war für die Kinder, Helfer und Trainer eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung, die sicherlich im nächsten Jahr wiederholt wird. Die Abteilung Fußball bedankt sich bei allen, die diese zwei Tage möglich gemacht haben.

FS

Fotos: Dennis Foehr und Florian Spötzl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren