Fußball-Edling atmet tief durch …

Kreisliga: Gegen dezimierte Seeon-Seebrucker ein 3:0 mit nach Hause gebracht

image_pdfimage_print

Ein großes Durchatmen konnte man am gestrigen Sonntag im Lager der Edlinger Fußballer in der Kreisliga vernehmen. Nach einem enorm wichtigen 3:0-Auswärtssieg beim Kellerkind SV Seeon-Seebruck, das die letzten knapp 25 Minuten nur mehr zu Zehnt agierte – ein Feldspieler musste die Torwart-Handschuhe überstreifen – die letzte knappe Viertelstunde sogar nur mehr zu Neunt! 

Unser Foto: Sie sorgten im Teamwork für Edlings Treffer Nummer drei gestern – Basti Baumann (links) und der zweifache Torschütze Benni Schwaiger.

Von Beginn an wirkte der DJK-SV Edling ein wenig kombinationssicherer und schaffte es die Heimelf vom eigenen Tor fernzuhalten. Allerdings tat man sich im letzten Angriffsdrittel schwer, die Defensive des SV Seeon-Seebruck zu überspielen.

So entwickelte sich in den ersten 45 Minuten eine zähe Partie mit wenigen Höhepunkten. Bei den Edlingern konnten Giuseppe Costanzo und Freddy Schramme mit Schussversuchen auf sich aufmerksam machen, allerdings stellten diese keine große Gefahr für Keeper Michael Prambs. Auf Seiten der Seeoner hatte einzig Marin Jelic eine Gelegenheit, fand jedoch in Bastian Köll seinen Meister. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach der Pause war dann jedoch mehr geboten. Nur acht Minuten nach Wiederanpfiff gelang Edling der nicht unverdiente Führungstreffer. Nach einem Eckball von der linken Seite landete der Ball bei Lukas Fuchs, der auf Niki Putner ablegen konnte. Sein Schuss klatschte an den Innenpfosten und von dort aus über die Linie. 1:0!

Edling spielte weiterhin nach vorne und versuchte schnell die Vorentscheidung zu suchen. Doch auch der SV Seeon-Seebruck musste nun aktiver werden, wodurch in der Abwehr immer öfter Lücken entstanden. Diese Lücken konnte der DJK-SV Edling im Verlauf der zweiten Halbzeit immer öfter finden und dadurch nach 67 Minuten endlich auf 2:0 stellen.

Nach einem schön vorgetragenen Konter setzte Freddy Schramme Benni Schwaiger ein, der mit einem sehenswerten Dropkick seinen dritten Saisontreffer erzielen konnte.

Die Defensive der Heimelf reklamierte jedoch eine Abseitsstellung im Verlauf des Konters gesehen zu haben, woraufhin Schlussmann Michael Prambs eine gelbe Karte sah. Nur zwei Minuten später sollte sich die Farbe der Karte in rot ändern, nachdem Prambs einen Gegenspieler nach einem Zweikampf beschimpfte und so zum Duschen geschickt wurde.

Da kein Torhüter auf der Bank saß und der Rückhalt der zweiten Mannschaft ebenso vom Platz gestellt wurde, musste Feldspieler Florian Linner die Torwart-Handschuhe anziehen.

Der DJK-SV Edling hatte nun alle Trümpfe in seiner Hand.

Nur zehn Minuten später dezimierte sich der SV Seeon-Seebruck erneut. Simon Heitauer wurde nach einem groben Foulspiel an Freddy Schramme zu Recht vom Platz gestellt.

Edling spielte seine doppelte Überzahl in der Folge clever aus und konnte durch Benni Schwaiger noch auf 3:0 stellen. Nach einem schönen Pass von Basti Baumann hatte er keine Mühe, den Ball im Gehäuse unterzubringen.

Kurz vor Abpfiff sorgte ein Weitschuss von Sebastian Axthammer noch einmal für ein Raunen im Stadion. Seinen Versuch konnte Basti Köll jedoch mit den Fingerspitzen an die Latte lenken, so dass es am Ende beim verdienten 3:0-Sieg für die Edlinger Elf blieb.

Durch den Sieg konnte der DJK-SV Edling seinen Negativlauf von sechs sieglosen Spielen beenden und einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller machen.

dw

So haben sie gestern gespielt (rechts Edling):

keeper yellow cardred card Michael Prambs 1 1 Bastian Köll keeper
player substitution home Fabian Stadler 2 2 Thomas Rotherbl player
player red card Simon Heitauer 3 3 Amando Hala player
captain Holger Ganss 4 5 Niki Putner goal player
player Alexander Hohenleitner 5 6 Lukas Fuchs substition guest player
player Peter Holzner 6 7 Guiseppe Costanzo substition guestyellow card player
player Michael Mayer 7 9 Freddy Schramme captain
player yellow card Sebastian Axthammer 8 10 Philip Bacher player
player Florian Linner 9 13 Cedric Mayr player
player Thomas Mitterer 10 18 Benedikt Schwaiger substition guestgoalgoal player
player substitution home Marin Jelic 11 19 Bastian Baumann yellow card player
Ersatzbank
keeper Manuel HÖmmerich 22 21 Manuel Kuespert keeper
substitute substitution home Benedikt Koenig 12 4 Robert Plischke substition guest substitute
substitute substitution home Alexander Asboeck 13 8 Andreas Hammerstingl substitute
substitute Andreas Kinzner 14 11 Benjamin Geiger substition guest substitute
substitute Christian Stadler 15 12 Daniel Walther substition guest substitute
Trainer
Rößler, Ralf Eck Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren