Fußball, du fehlst!

Am kommenden Wochenende hätte die Saison der heimischen Ligen weitergehen sollen: Hätte, wäre, wenn ...

image_pdfimage_print

Wer kann sich noch an den heimischen Fußball erinnern? Na ja, gut, a bissal übertrieben – aber ein halbes Jahr ist für manche Bürger keine allzu lange Zeit, für den Fan aber ist es gefühlt eine Ewigkeit her, als zuletzt im Oktober der Saison-Ball rollte! Wie sehr Bilder wie dieses Jubel-Foto von Bezirksligist Reichertsheim fehlen … Jedenfalls hätte es am kommenden Wochenende wieder losgehen sollen. Laut ursprünglichem Plan. Mit dem Team-Gefühl, dem Zu-Flanken, dem Dribbeln, Toreschießen, Jubeln und mit dem Punktesammeln. Die Saison hätte fortgesetzt und endlich dann im Mai beendet werden sollen.

Stehen doch je nach dem in den verschiedenen Ligen noch fünf, sechs, sieben oder acht Partien aus. Und im eigens in der Pandemie-Zeit ins Leben gerufenen Fußball-Ligapokal hätte es zum Teil schon vor eineinhalb Wochen losgehen sollen. Und mal wieder ordentlich trainiert muss zuvor ja auch noch werden! Hätte, wäre, wenn: Der Amateurfußball bleibt in der Dauer-Warteschleife …

Keine weiteren Lockerungen, dafür eine Shutdown-Verlängerung!

Nach dem jüngsten Bund-Länder-Gipfel nahm jetzt auch Dr. Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes, Stellung zu den ursprünglich anvisierten, jetzt aber nicht in Kraft tretenden Lockerungen für den Breitensport.

Es sei enttäuschend, dass der organisierte Amateursport bei den jetzt getroffenen Bund-Länder-Beschlüssen gar nicht erwähnt worden sei. Bei aller gebotenen Vorsicht angesichts steigender Infektionszahlen bedauere man das sehr.

Gerade der Fußballer wisse doch, sich an Regeln zu halten. Alle bisherigen Erkenntnisse  würden darauf hinweisen, dass das aktive Fußballspielen unter freiem Himmel kein Pandemietreiber sei und die Ansteckungsgefahr auf dem Spielfeld minimal sei, so der BFV.

Speziell für Kinder und Jugendliche würden doch regelmäßige Bewegungsangebote im geschützten Vereinsumfeld zur körperlichen und seelischen Gesundheit beitragen.

Gestern nun wurde auch für Bayern beschlossen, den Lockdown zu verlängern. Entscheidend – vor allem erst einmal für ein Training – sind nun nach dem Montag, 12. April, weiterhin die jeweils aktuellen Sieben-Tages-Inzidenzwerte vor Ort …

Wir berichten weiter.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Fußball, du fehlst!

  1. Na ja, über die getroffenen Beschlüsse kann ich sowieso nur noch den Kopf (…)

    Antworten
  2. Ach geh, is doch ois ned schlimm. Der Profifußball lafft doch und der DFB derf a spuin.
    Ein Hoch auf die Zwei-Klassen-Gesellschaft.

    Antworten