Fußball-Albaching feiert!

Überraschungs-Coup gestern beim bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter Waldhausen

image_pdfimage_print

Überraschung gestern durch den SV Albaching in der Fußball-A-Klasse – obwohl man mit schlechten Vorzeichen in die Begegnung gegangen war. Kapitän und Torjäger Matthias Bareuther war verletzungsbedingt ausgeschieden. Sein Bruder und Routinier Christian musste kurzfristig aushelfen … bravourös, so das Fazit im Nachgang. Das Albachinger Team von Trainer Roman Schaller hat in einem schnellen, kampfbetonten Spiel mit 4:2 beim bis dato ungeschlagenen SV Waldhausen gewonnen. Und das nach einem 0:2-Rückstand! Dadurch verlor der SVW die Tabellenspitze, neuer Tabellenführer ist wieder der SV Forsting, der dank zweier Elfmeter – verwandelt von Max Lohmayr – gestern gegen Babensham II gewann …

Unser Foto: Jubel bei den Albachingern Andreas Birkmaier und Christian Bareuther nach der 3:2-Führung in Waldhausen. 

Die Waldhauser legten stark los und gingen bereits in der dritten Minute durch Christoph Hütter in Führung. Christian Bareuther vom SVA scheiterte in der neunten Spielminute alleinstehend vor dem SVW-Tor. Ein Abwehrspieler vom Heimverein kratzte den Ball noch von der Linie. Eine Riesenchance zum Ausgleich!

Waldhausen war in der ersten halben Stunde sehr zielstrebig und erhöhte bereits in der 14. Minute auf 2:0. Erik Kacmar spitzelte den Ball am herauseilenden SVA-Keeper Michael Kranzeder vorbei zum zweiten Waldhausener Treffer.

Man konnte nun durchaus Angst um die Albachinger haben.

Aber wer dachte, die Partie sei bereits entschieden wurde an diesem Sonntag
eines besseren belehrt. Patrick Kainz erzielte mit einem satten Linkschuss in der 30. Minute den sehenswerten Anschlusstreffer.
Nur drei Minuten später gelang dem starken Andreas Birkmaier per Kopf nach einer Standardsituation der Ausgleich! Der SVA war nun voll im Spiel und hielt prächtig dagegen. Zu einem psychologisch sehr wertvollen Zeitpunkt fiel die Albachinger Führung. In der 44. Minute war es erneut Andreas Birkmaier, der nach einer Ecke per Kopf erfolgreich war. So ging die Schaller-Elf mit 3:2 in die Pause.

Die Albachinger Fans erwarteten nach der Pause offensivstarke Gastgeber mit vielen Chancen, doch der SVA hielt gut dagegen und konnte sich immer wieder befreien. Die SVA-Defensive um Michael Frühm stand gut und ließ nur wenig klare Torchancen zu. Vorne waren Patrick Kainz und Christian Bareuther immer für Unruhe gut.

So fiel auch der vierte SVA-Treffer. Christian Bareuther setzte sich auf der linken Seite durch und sein Schuss landete im linken oberen Toreck. Großer Jubel auf Seiten des SVA verständlicherweise in dieser 67. Minute. Die Überraschung lag in der Luft!

Er hielt den Kasten in der zweiten Halbzeit sauber: Albachings Torwart Michael Kranzeder in einer Klärungsaktion.

Bis zum Schlusspfiff versuchte Waldhausen zwar nochmal alles, um die Partie noch zu drehen. Es wollte aber kein Tor mehr fallen und nach 98 Minuten jubelte das Team um Kapitän Christian Katterloher über den nicht erwarteten Auswärtserfolg!

Die Albachinger gewannen aufgrund der engagierten, kompakten Mannschaftsleistung mit guter Moral verdient beim Spitzenreiter in Waldhausen.
Für den SVW war es die erste Saisonniederlage, für den SVA der erste Sieg nach zuvor drei Unentschieden und zwei Niederlagen.
Wir haben aus den zwei schweren Auswärtsspielen in Wasserburg und Waldhausen vier Punkte geholt. Das hätte auch nicht jeder geglaubt, so ein zufriedener SVA-Trainer Roman Schaller nach der Partie.

cf

Ein paar Impressionen zum gestrigen Spiel:

Groß gegen Klein: Doch Patrick Kainz blieb in Zweikämpfen oft der Sieger.

Andreas Birkmaier (Bildmitte) mit seinem ersten Streich: Hier köpft er zum 2:2-Ausgleich ein.

Patrick Kainz, nicht auf dem Bild, trifft hier sehenswert zum 1:2-Anschlusstreffer. Waldhausen`s Keeper Manuel Hüttl streckt sich vergebens.

Christian Bareuther dreht jubelnd ab: Hier erzielt er das vorentscheidende 4:2 für seine Farben.

SVA-Youngster Stephan Sanftl hatte es oft mit SVW-Kapitän Thiemo Leupolt zu tun. Sanftl erledigte seinen Job ausgezeichnet.

Michael Frühm behielt in der Defensive immer die nötige Ruhe und setz sich hier gekonnt durch.

Fotos: Doris Dietze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Fußball-Albaching feiert!

  1. Ja was soll man schreiben,nur soviel Albaching kanns auch

    11

    3
    Antworten