Für Schmankerl sorgt das Finkennest

Wiesn Alm mit neuer Küche - Simon Fink und sein Team stehen für Nachhaltigkeit

image_pdfimage_print

Hofbäckerei, Hofcafé, Landwirtschaft – das „Finkennest” in Zillham bei Schonstett hat ein ganz eigenes, nachhaltiges Konzept, seine Gäste und Kunden glücklich zu machen. Mit Simon Fink (Mitte) gibt es jetzt die dritte Genration, die den landwirtschaftlichen Betrieb weiterführt. Er hat sich mit der Kombination aus biologischer Landwirtschaft, Direktvermarktung und Gastronomie einen Traum erfüllt. Heuer sorgt er mit seinem Team für die Schmankerl in der Wiesn Alm beim Wasserburger Frühlingsfest.

Dass das, was er den Besuchern auf der Wiesn auftischt, wunderbar zum Frühlingsfest passt, davon konnte sich die Vorstandschaft des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes  Wasserburg (rechts, Vorsitzender Moritz Hasselt) und die Betreiber der Wiesn Alm, Manuel Scheyerl (links) und Stefan Staudinger bei einem Besuch im „Finkennest” überzeugen.

 

Und das gibt’s heuer in der Wiesn Alm:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren