Fünf Neue aus der eigenen Jugend

Fußball: Erfreuliche Nachricht vom Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim

image_pdfimage_print

Der TSV 1860 Rosenheim bleibt seinem eingeschlagenen Weg auch weiterhin treu und gibt hochtalentierten Eigengewächsen die Möglichkeit, Regionalliga-Luft zu schnuppern. Zur neuen Saison übernimmt der Verein gleich fünf ambitionierte Youngster in den Regionalliga-Kader. Eine derartige Chance für eigene Talente kann nahezu kein Regionalligist bieten, es sei denn, es handelt sich um eine Zweitvertretung eines Profiteams. Hier mache sich die seit einigen Jahren starke Jugendarbeit des TSV 1860 Rosenheim bezahlt, freuen sich die Verantwortlichen.

Torhüter Alexander Kuile, Abwehrspieler Markus Sattelberger, die Mittelfeldakteure Maximilian Kuchler und Yannick Albrich sowie Goalgetter Adrian Furch gehörten allesamt der mega-erfolgreichen U19-Aufstiegsmannschaft des TSV 1860 an, die den souveränen Durchmarsch in die Bayernliga schaffte.

Und nun stoßen sie alle bis 2021 zum Kader von Trainer Thomas Kasparetti hinzu. Die Jungs haben nicht nur eine tolle Mentalität und von der Qualität her das Zeug ein Regionalligaspieler zu werden, sondern sind zudem dem Verein sehr eng verbunden und mit Leib und Seele ein „Sechzger“.

„Wir sind wirklich sehr, sehr glücklich fünf Eigengewächsen die Chance geben zu können, sich im Regionalliga-Team zu etablieren. Sie haben es von der Qualität her alle drauf irgendwann Stammspieler zu werden. Darüber hinaus weisen alle einen tollen Charakter auf und gehen bescheiden und demütig ans Werk, das gefällt uns sehr. Natürlich müssen sie noch an sich arbeiten und im Seniorenbereich Erfahrung sammeln, aber wir sind zuversichtlich, dass der ein oder andere mittelfristig zur ersten Elf gehört. Sie werden alle behutsam und geduldig aufgebaut um sich an das Regionalliga-Niveau gewöhnen zu können. Da sie bereits schon in der zurückliegenden Saison nahezu durchgehend mit der Ersten mittrainieren konnten, wird jedoch die Anpassung an das neue, höhere Niveau vermutlich ziemlich schnell erfolgen können. Wir werden definitiv noch viel Freude an unseren Youngstern haben“, so der stolze, sportliche Leiter der U19 sowie des Herrenteams, Hansjörg Kroneck, der den Weg seiner Burschen seit Jahren mitverfolgt.

Auch in der bevorstehenden Saison werden so wieder einige U19-Kicker mit der Ersten Mannschaft mittrainieren. Sicherlich kristallisieren sich auch hier dann weitere Talente heraus, die dann wieder den Sprung in die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim schaffen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren