Vier Medaillen für Wasserburger

Leichtathletik: Lukas Neugebauer (15) für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

image_pdfimage_print

Bei den Bayerischen Meisterschaften in Kitzingen holten sich die Wasserburger Leichtathleten vier Bronze-Medaillen und einige Bestleistungen mit nach Hause. Eine besonders starke Show lieferte Lukas Neugebauer ab. Der 15-jährige Werfer verbesserte seine Bestleistung um sage und schreibe sieben Meter – von 44 auf jetzt 51,56 Meter. Damit hatte der junge Wasserburger nicht nur eine Bronze-Medaille in der Tasche, sondern auch noch die Quali für die Deutschen Meisterschaften geknackt.

Doch war das nicht die einzige Bestleistung an diesem Tag für ihn, er holte sich ebenfalls im Kugelstoßen eine persönliche Bestleistung und damit noch einmal die Bronze-Medaille.

Sein Trainingskamerad Kilian Drisga hatte an diesem Tag leider nicht so viel Glück. Aufgrund von Knieschmerzen konnte er am Kugelstoßen nicht teilnehmen und musste beim Diskuswurf aus dem Stand werfen. Trotzdem pfefferte er die ein Kilo schwere Scheibe auf beachtliche 39,94 Meter und wurde damit Fünfter.

Ebenfalls den Diskus in die Hand nahmen Malcom Dannhauer und Lais Deppermann. Malcom machte es Lukas nach und holte sich mit 36,12 Metern die Bronze-Medaille. Lais landete am Ende auf einem guten fünften Platz mit 32,16 Metern.

Einen fünften Platz belegte auch Daniel Schwab. Allerdings blieb der Wasserburger beim Dreisprung mit 10,58 Meter knapp unter seiner Bestleistung.

Auch die Stabhochspringer schnitten an den beiden Tagen nicht schlecht ab.

Laura Kurzbuch wurde mit 3,10 Metern Vierte, Leo Neuhoff sprang 3,90 Meter und belegte damit den siebten Platz.

Max Kurzbuch überquerte 4,60 Meter und holte sich damit, wie die Woche zuvor, die Bronze-Medaille.

MR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.