Führungswechsel beim SV Ramerberg

Andreas Baumgartner zum Vorsitzenden gewählt - Sportplatz-Bau soll bald beginnen

image_pdfimage_print

Seit Monaten – nein, Jahren – dreht sich alles um einen neuen Sportplatz in Ramerberg. So auch bei der jüngsten Jahresversammlung des SVR im Gasthaus Bichler. Bürgermeister Georg Gäch berichtete zum geplanten Sportplatz in Zellerreit. Er sagte weiterhin seine volle Unterstützung zu – auch seitens des Gemeinderates. Die nächsten Schritte im bereits seit geraumer Zeit eingeleiteten Bebauungsplanverfahren wolle man baldmöglichst durchführen. Damit in absehbarer Zeit mit dem Bau begonnen werden könne, so Gäch. Unter neuer Führung ist der Sportverein zudem – mit Andreas Baumgartner, dem bisherigen Fußball-Abteilungsleiter, der von Andreas Hohnen übernimmt. Sascha Otten ist der neue 2. Vorstand für den bisherigen Stellvertreter Andreas Niedermaier. Martin Berger ist der Kassier und Michael Kirchlechner der Schriftführer.

Unser Foto:

Gruppenbild mit Dame – die neue Führungsriege der Ramerberger Sportler voller Zuversicht …

Hintere Reihe von links: Sabine Neumann, Michael Kirchlechner, Jesse Kleiner, Andreas Niedermaier, Sepp Kurzmeier, Max Follner und Florian Berger.

Vorne von links: Christian Donaubauer, Sascha Otten, Andreas Baumgartner, Peter Maier und Martin Berger.

Das weitere Ergebnis der Neuwahlen:

Peter Maier und Max Follner leiten die Abteilung Fußball, Florian Berger und Jesse Kleiner sind hier die Jugendleiter.

Sabine Neumann ist die Abteilungsleiterin Tanzen-Hot-Socks.

Josef Kurzmaier, Andreas Niedermaier und Christian Donaubauer sind die Beisitzer im Vorstand – Gabriele Reich und Konrad Steffinger üben das Amt der Kassenprüfer aus.

Der bisherige zweite Vorstand Andreas Niedermaier hatte über 90 Vereinsmitglieder, die Vereins-Gründungsmitglieder Franz Maier und Prälat Günther Lipok sowie Bürgermeister Gäch mit anwesenden Gemeinderäten beim Bichler begrüßen können. Zu Beginn der Versammlung wurde den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht. Der stellvertretende Vorsitzende gab einen Überblick über das vergangene Vereinsjahr und berichtete von derzeit 493 Mitgliedern!

Eine durchaus positive Bilanz im Jahr 2018 konnte der Hauptkassier, Martin Berger, und die Kassiererin der Hot Socks, Barbara Stowasser, verkünden. Die Hauptkasse war von Christan Donaubauer und Gabriele Reich überprüft und bestätigt worden. So konnte die Vorstandschaft entlastet werden.

Der bisherige Abteilungsleiter der Fußballer, Andreas Baumgartner, hatte einen kurzen Überblick über die erste Mannschaft gegeben, die im Moment in der Kreisklasse mit drei Siegen in elf Begegnungen immerhin auf einem Nichtabstiegsplatz rangiert – ebenso wie die zweite Mannschaft in der B-Klasse.

Besonders erfreulich ist seit vielen Jahren die Jugendarbeit im SV Ramerberg: So konnte der scheidende Jugendleiter Georg Bortenschlager über zahlreiche und zudem erfolgreiche Jugend-Teams berichten. Erwähnenswert war hierbei, dass in seiner zwölfjährigen Amtszeit insgesamt 40 (!) Trainer den Nachwuchs des SV Ramerberg betreut haben …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren