Frühlings-Konzert abgesagt

Stadtkapelle Wasserburg zeiht Konsequenzen aus Corona-Krise

image_pdfimage_print

Die Stadtkapelle Wasserburg hat sich schweren Herzens entschlossen, das Frühlings-Konzert, das für 9. Mai geplant war, abzusagen. „Die Lage ist zu unsicher und die Organisation sehr umfangreich. Nicht nur die vielen ehrenamtlichen Stunden, auch die finanziellen Verpflichtungen im Vorfeld von einem Konzert haben uns letztlich zu dieser Entscheidung gezwungen”, so Vorsitzender Georg Machl.

Jedoch soll geprüft werden, ob eine Alternative zum Frühlings-Konzert zu einem späteren Zeitpunkt möglich ist. Zum Beispiel eine Serenade oder ein Classic-Open-Air in der Altstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren