Frontalzusammenprall: Zwei Tote in Rosenheim

Polizei bot sich an Unfallstelle schreckliches Bild - Drei Fahrzeuginsassen schwer verletzt

image_pdfimage_print

010-img_2196Am Sonntag ging um 21.07 Uhr über Notruf die Mitteilung über einen schweren Verkehrsunfall auf der Miesbacher Straße in Fahrtrichtung Schwaiger Kreisel ein (wir berichteten). Der bereits um 21.12 Uhr eintreffenden Streife und dem Rettungsdienst bot sich ein schreckliches Bild. Offensichtlich war im Gegenverkehr ein aus Richtung Panoramakreuzung kommender Pkw Golf mit einen aus der Gegenrichtung kommenden Pkw Nissan Micra frontal kollidiert. Fotos: Georg Barth

Im Nissan befanden sich drei junge Frauen aus dem südlichen Landkreis, der aus Baden-Württemberg stammende Pkw Golf war mit dem Fahrer und einer Beifahrerin besetzt.

Sowohl im Nissan und im Golf waren jeweils die Beifahrerinnen eingeklemmt, sie wurden von der Feuerwehr Rosenheim geborgen.

Der Notarzt konnte trotz sofortiger Reanimation bei der Fahrerin des Nissan nur noch den Tod feststellen, die Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Großhadern geflogen, eine Mitfahrerin verstarb kurze Zeit später im Klinikum Rosenheim.

Der den Unfall verursachende Fahrer und seine Beifahrerin sind ebenfalls schwer verletzt und wurden in Krankenhäuser eingewiesen.

Der diensthabende Staatsanwalt war bei der Unfallaufnahme vor Ort und ordnete ein unfallanalytisches Gutachten zum Hergang des Unfalls an.

Die Angehörigenverständigung wurde durch die PI Brannenburg unter Beteiligung des KIT durchgeführt.

Nach bisherigen Erkenntnissen überholte der unfallverursachende Fahrer des Golf zwei in Fahrtrichtung Schwaiger Kreisel fahrende Pkw BMW und stieß dabei mit dem entgegenkommenden Nissan frontal zusammen.

Die Miesbacher Straße war bis gegen 1.30 Uhr gesperrt.

002-img_2177

009-mg_2193

008-img_2190

007-img_2189

 

006-img_2187

004-img_2184

003-img_2180

010-img_2196