Frieden machen

Hier eine Möglichkeit einer wichtigen Exkursion für Schulen aus dem Altlandkreis: Bis zum 26. Mai – ab dem heutigen Montag – ist die Wanderausstellung „Frieden machen“ der Bundeszentrale für politische Bildung am Gymnasium Raubling zu Gast. Kernthema ist die zivile Friedensarbeit, die in zahlreichen Krisengebieten der Welt dafür sorgen soll, Auseinandersetzungen gewaltfrei auszutragen. Das Gymnasium Raubling ist der einzige Standort in der Region, an dem die Ausstellung zu sehen ist.

Näheres zur Ausstellung „Frieden machen“ unter

http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/ausstellung/261328/frieden-machen

Die offizielle Eröffnung der Ausstellung findet am kommenden Donnerstag, 2. Mai, um 9 Uhr am Gymnasium Raubling statt. Nach einem Grußwort der stellvertretenden Landrätin Burgmaier spricht Professor Dr. Dieter Pohl (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt) zum Thema: Frieden und Krieg im 21. Jahrhundert.

Im Anschluss findet ein Gang durch die Ausstellung statt.

Die Ausstellung ist bis zum 26. Mai während des Schultags für die Öffentlichkeit zugänglich. Besuchergruppen melden sich bitte vorab an.