Frauen im deutschen Kabarett

Volkshochschule Wasserburg und das „Haus der Frauen-Geschichte in Bonn" präsentieren gemeinsam Vortrag

image_pdfimage_print

Die Volkshochschule Wasserburg und das „Haus der Frauen-Geschichte in Bonn” präsentieren: am kommenden Dienstag, 13. April, von 19 bis 20.30 Uhr per Live-Stream den Vortrag „Frauen im deutschen Kabarett des 20. Jahrhunderts”.

„Männer machen Kabarett, Frauen machen Frauenkabarett“, dieser Ansicht ist zumindest die Komikerin Maren Kroymann. Tatsächlich bekommt man den Eindruck, dass es sich beim deutschen Kabarett im Großen und Ganzen um eine Männerdomäne handelt. Dabei haben Frauen diese Kunstform während des gesamten 20. Jahrhunderts entscheidend geprägt und unter anderem dazu genutzt, feministische Ideen nach außen zu tragen. In einem Vortrag der  Volkshochschule Wasserburg in Zusammenarbeit mit dem „Haus der Frauen-Geschichte” in Bonn stellt die Referentin Isabel Busch ausgewählte Frauen im deutschen Kabarett des 20. Jahrhunderts untermalt mit Ton- und Musikbeispielen vor.

Die Veranstaltung findet am 13. Apri live über Zoom statt. Teilnahmegebühr: Fünf Euro.

 

Anmeldung bei der Volkshochschule Wasserburg unter Tel. 08071/4873, per E-Mail info@vhs-wasserburg.de und im Internet auf www.vhs-wasserburg.de.

 

Foto: Bundesarchiv Bild 183-R07878/CC-BY-SA 3.0 DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren