Frau von Felsblock getroffen

Schwerer Kletterunfall auf der Kampenwand - Bergwacht Wasserburg im Einsatz

image_pdfimage_print

Zu einem schweren Kletterunfall ist es auf der Kampenwand gekommen, meldet die Wasserburger Bergwacht am heutigen Montagvormittag. Eine gut ausgerüstete und erfahrene Zweierseilschaft war am Samstagnachmittag auf dem sogenannten Torweg unterwegs, einer Kletterroute im unteren vierten Schwierigkeitsgrad. Die Seilschaft war bereits in der letzten Seillänge, als sich ein lockerer Felsblock löste und die nachsteigende Kletterin traf. Mit einer schweren Beinverletzung und bewegungsunfähig blieb nur die Alarmierung der Bergwacht als Ausweg.

Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 1 aus München nahm zwei Mann der Dienstmannschaft der Bergwacht Wasserburg an der Steinlingalm auf und holte die Frau in einer sogenannten Kappbergung mit der Seilwinde aus der Wand.

Nach einer Zwischenlandung wurde die Verunfallte notärztlich versorgt und in eine Münchner Klinik geflogen. Der unverletzte Seilpartner wurde von der Bergwacht talwärts begleitet.

Fünf Mann der Wasserburger Bergwacht waren etwa 1,5 Stunden im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren