Forsting fehlen wenige Minuten

... zum ersten Sieg: Ein 3:3 gegen Taufkirchen in einem kampfstarken Spiel

image_pdfimage_print

Sie hätten sich so gefreut, endlich die ersten drei Punkte aufs Konto zu buchen: Kapitän Max Haneberg (rechts) gratuliert Sebi Drax nach dessen Treffer zur 3:1-Führung für Forsting – links im Bild Max Lohmayr. Doch ein Doppelschlag der Taufkirchner in den letzten Spielminuten unter Flutlicht machte die Freude zunichte: Mit 3:3 trennten sich der SV Forsting und der Gast vom TSVT in der Fußball-A-Klasse. Dabei schien bei Forsting endlich der Knoten geplatzt: Denn eine Umstellung im Team hatte für mehr Offensive-Kraft nach der so langen Durststrecke gesorgt …

Endlich lief bei Forsting von Beginn an Angriff über Angriff, der Ball wurde frühzeitig erobert, der Gegner kam kaum über die Mittellinie. Schön zum Anschauen war der große kämpferische Einsatz der jungen Mannschaft von Trainer Christian Egglmeier, keinen einzigen Ball wollte man verloren geben.

Mit Schwung war man losgestartet und hatte bereits in der 20. Minute Erfolg – das erst zweite Saisontor überhaupt: Max Haneberg war es, der per Kopf aus kurzer Distanz eine Kopfball-Vorlage von Sebi Drax zum 1:0 bravourös verlängerte (Foto unten).

Taufkirchen hatte zu tun gegen die nun euphorische Elf in Forsting – war es doch das allererste Heimspiel des SVF in dieser Saison. Konzentriert ging man zu Werke, Taufkirchen konnte nur vereinzelt mit Kontern Nadelstiche setzen. So auch in der 36. Minute, als Andreas Paulmaier den Ausgleich schaffte. 1:1, alles auf Anfang zur zweiten Hälfte.

Wieder gab Forsting Vollgas. In eine schöne Hereingabe von Sebastian Andor rutschte Philipp Bacher und katapultierte das Leder ins Taufkirchner Tor: Das 2:1 gefeiert in der 52. Minute.

Jetzt sah sich der Gast in Zugzwang, gab seinerseits mehr Tempo. Doch Forsting hielt dagegen, einer für alle – alle für einen. In der 75. Minute dann großer Jubel: Sebi Drax gelingt mit dem linken Fuß das Tor Nummer drei für Forsting (Foto unten). Diesmal sollte es klappen mit dem ersten Sieg …

Doch Taufkirchen ließ nicht locker und nutzte seine verbliebene Chance: Der 2:3-Anschluss in der 80. Minute durch Kapitän Franz Oberwestberger. Und nur vier Minuten später der erneute Ausgleich. Wieder war es Andreas Paulmaier, der sich feiern lassen durfte. 3:3. Taufkirchen hatte einen Punkt gewonnen – Forsting zwei verloren!

So haben sie gespielt (links Forsting):

keeper Quirin Artmann 1 1 Daniel Richter keeper
player Markus Koblechner 2 2 Patrick Dehn player
player Bastian Köstner 3 3 Roland Weindl yellow card player
player goalyellow card Sebi Drax 4 4 Michael Mittermaier substition guest player
captain goal Max Haneberg 5 5 Franz Oberwesterberger goal captain
player yellow card Sebastian Andor 6 6 Mustafa Gürel yellow card player
player Nico Braunsperger 7 7 Martin Lanzinger substition guest player
player Markus Spötzl 8 8 Ruppert Lippacher player
player Max Lohmayr 10 9 Andreas Paulmaier yellow cardgoalgoal player
player goal Philipp Bacher 11 10 Hansi Halmbacher player
player substitution home Fabian Schirmer 12 11 Stefan Hochreiter yellow card player
Ersatzbank
substitute Christian Egglmeier 9 12 Andreas Mittermaier substition guest substitute
substitute Guido Müllerferli 13 13 Michael Pointl substitute
substitute Max Mietusch 14 14 Tobias Wimmer substition guest substitute
substitute substitution home Beppo Egglmeier 15
Trainer
Egglmeier, Christian Winfried, Steinhuber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren