Floriansjünger liefern Masken aus

Feuerwehren im ehrenamtlichen Coronavirus-Einsatz für Pflegebedürftige und deren Angehörigen

Ab dieser Woche können pflegende Angehörige in den Rathäusern ihrer jeweiligen Heimatkommunen kostenlose FFP2-Masken zum Schutz vor dem Coronavirus abholen. Ermöglicht wird diese wohnortnahe Ausgabe durch einen umfangreichen logistischen Einsatz der Feuerwehren aus dem Landkreis Rosenheim.

Zunächst hatte das Technische Hilfswerk Bad Aibling die dem Landkreis Rosenheim vom Freistaat Bayern zugeteilten rund 20.000 Masken am vergangenen Donnerstag kommissioniert (wir berichteten). Noch am selben Tag wurden diese von den Feuerwehren übernommen, ehe am Freitag die vollständige Auslieferung an die einzelnen Rathäuser der 46 Landkreiskommunen erfolgen konnte.

Kurzfristig realisiert wurde diese direkte Lösung durch den ehrenamtlichen Einsatz von Mitgliedern der Feuerwehren aus Flintsbach, Schonstett, Söllhuben und Willing mit entsprechenden Logistikfahrzeugen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren