„Florian – Pfaffing“ gut gerüstet!

Großzügige Spende zum Digitalfunk von der VR-Bank - Dankeschön der Wehr

image_pdfimage_print

„Florian – Pfaffing – Zwanzig – Eins – Fünf“: So klingt es, wenn die Integrierte Leitstelle ein bestimmtes Einsatzfahrzeug in Pfaffing per Funk ruft. Bisher wurden die Funksprüche mit analoger Technik gesendet, seit gut einem Monat wurde überall in der Region auf digital umgestellt. Den direkten Weg des Helfens wählte dazu passend jetzt einmal mehr die VR-Bank in Pfaffing – mit Christian Rosenauer (Bildmitte) an der Spitze. Er überreichte der heimischen Feuerwehr einen Scheck in Höhe von 1000 Euro, mit der eigens ein explosionsgeschütztes Hand-Funkgerät beschafft werden konnte.

Fotos: Renate Drax

Pfaffings Kommandant Christian Thomas (oben rechts im Bild und unten) und Feuerwehr-Vorstand Franz Glasl (links im Bild) freuten sich über die großzügige Geste der örtlichen Bank – und bedankten sich bei Christian Rosenauer herzlichst.

Das dank der Spende nun angeschaffte Motorola ist ein explosionsgeschütztes Hand-Funkgerät. Es eignet sich deshalb ideal für den Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung.

Die Sprachübertragung ist sehr präzise. Das neue Gerät ist selbst mit Arbeitshandschuhen gut zu bedienen. Ein orangener Knopf an der linken Seite ermöglicht es zudem, schnell und einfach um Hilfe zu rufen. Volumen und Kanalwahl erfolgen über Drehschalter an der Stirnfläche des Funkgerätes, das auch staub- und wassergeschützt ist.

Zur Umstellung der Rettungs-Initiativen und Feuerwehren in unserer Region auf Digitalfunk seit dem 4. Dezember des vergangenen Jahres:

Der Digitalfunk ist abhörsicher und gewährt deshalb hohen Datenschutz. Er hat eine deutlich bessere Sprachqualität als der analoge Funk und er unterdrückt störende Nebengeräusche, ist also auch an lauten Einsatzorten gut zu verstehen.

Durch die neue Technik gibt es – vereinfacht gesagt – mehr Platz für den Funkverkehr aller beteiligten Organisationen, die Auslastung für den täglichen Betrieb ist geringer und der Funkbetrieb damit einfacher und sicherer.

Bei Großeinsätzen können auch verschiedene Gruppen zusammengeschaltet werden, was die Einsatzsteuerung erleichtert

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren