Fit für die kommende Narrenzeit

Stadtgarde Wasserburg eröffnete traditionell am 11.11. vor dem Rathaus die Faschingszeit

image_pdfimage_print

Der Fasching 2019 ist eröffnet! Die Stadtgarde steht mit einem neuen Programm, Musik, Kostümen, einer neuen Leinwand und auch neuen Tänzerinnen und Tänzer in den Startlöchern. Einen ersten Vorgeschmack aufs neue Programm gab es am heutigen Sonntag, 11.11., vor dem Wasserburger Rathaus. Als die Tanzstrolche (Foto) und die Garde pünktlich um 11.11 Uhr loslegten, strahlte die Herbstsonne vom Himmel über Wasserburg.

Natürlich noch ohne Kostüme: Die Stadtgarde gab einen ersten Einblick in ihr neues Programm.

Bürgermeister Michael Kölbl, Zweiter Bürgermeister Werner Gartner (links) und die Verantwortlichen der Stadtgarde stießen auf die närrische Zeit an.

 

Natürlich durfte auch Ehrenpräsidentin Elfriede Gabriel (rechts) nicht fehlen.

 

 

Dieses Jahr steht man wieder mit 33 aktiven Tänzerinnen und Tänzern – darunter sieben Burschen und 26 Dirndl – auf der Bühne. Trainiert wird die Garde jetzt schon im vierten Jahr in Folge von Präsidentin und Trainerin Nina Wolsberger sowie von Julia Späth. Damit auch alles rechtzeitig sitzt, üben die Tänzer seit Anfang Mai zweimal die Woche. Dieses Jahr konnte man sogar eine Physiotherapeutin fürs Training gewinnen, die spezielle Aufwärmübungen (die vor allem für die Figuren gebraucht werden) trainiert.

Die Veranstaltungen in der kommenden Saison:

Dieses Jahr findet wieder das Gardefestival am 8. Februar in der Badriahalle statt. Die Besucher erwarten 14 verschiedene Garden und Showtanzgruppen und fürs leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt. Karten kann man beim Juwelier Ruepp erwerben.

Ein weiteres Highlight der kommenden Narrenzeit ist eine neue Ausgabe des Gardekalenders, der dieses Mal am 30. November, 1. Dezember, 7. Dezember und am 8. Dezember beim Edeka Markt Singer zu erwerben ist – oder unter: praesident@stadtgarde-wasserburg.de und unter der Rufnummer 0172/6525506 bestellt werden kann.

Am 9. Februar findet ein zweites Mal die Ü30-Party in der Badriahalle statt. Am Tag darauf, 10. Februar, ist der Kinderkugelball.

Die Faschingsfreunde können schon gespannt sein, was sie im neuen Jahr alles erwartet, denn das Motto bleibt wie immer bis zum Badriazzo am 12. Januar streng geheim. AA

Ein paar Eindrücke vom heutigen Faschingsauftakt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren