Firstbaum des TSV Schnaitsee ist wieder da

Musiker, Burschen und Theaterer geben „Diebesgut" zurück – Bau kann weiter gehen

image_pdfimage_print

Da war was los! Auf dem Parkplatz vor der Schule in Schnaitsee trafen mehrere Bulldoggespanne ein und die einzelnen Firstbaumteile des neuen TSV-Sportheimes nach den dreisten Diebstählen wieder zurück zu bringen. Und wie es üblich ist, hatten alle Fahrer zu wenig Sprit im Tank und brauchten nur 50 Meter vor der Baustelle eine neue Füllung für Tank und Kehle.

Dass es dabei etwas länger dauerte, fiel nicht so ins Gewicht, denn schließlich hatten die Diebe aus Reihen des Musikvereins auch ihre Instrumente dabei und unterhielten die vielen Mitfahrer und die vielen Zuschauer.

Insgesamt kamen weit über 100 „Diebe”, um das gute Stück nicht nur zurückzubringen, sondern auch um die Baustelle zu besichtigen. Ganz originell dabei war es auch, dass ein Trupp Kinder auf ihrem Tretbulldog auch noch ein kleines Stück vom Firstbaum transportierte. Die Kinder bekamen besonders viel Applaus und natürlich zur Auslöse Gummibärchen satt.

In fröhlicher Runde besichtigten die Burschen, die Musiker und die Theaterer das neue Haus und mussten dabei auch nicht verhungern oder verdursten. Der TSV hatte Dicke, Regensburger und Wiener, Semmel und Brezen vorbereitet. Dazu gab es neben dem beliebten bayerischen Kaltgetränk auch Kracherl für die Kinder zu trinken.

Wie Bene Nachbar bei einer Führung mitteilte, wird jetzt nächste Woche der Dachstuhl aufgestellt. Im Januar folgen die Rohinstallationen und die Fenster mit den Außentüren. Der Trockenbau, der Innen- und Außenputz und die Heizungsinstallation ist für März und April geplant. Danach kommen die Maler- und Fliesenarbeiten und um die 25. Kalenderwoche herum kommt die Inneneinrichtung. Die Fertigstellung soll dann Ende Juli/Anfang August erfolgen. „Und dann kann im neuen Sportheim gefeiert und im neuen Gymnastikraum gesportelt werden.“

UFO

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren