Finanzielle Herausforderungen

Aus der Verbandsversammlung Wasserzweckverband Schonstett

image_pdfimage_print

Hochbehälter sanieren, Leitungen instand halten, neue Wohngebiete mit Wasseranschlüssen ausstatten. Die umfangreichen Aufgaben des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe erfordern im laufenden Haushaltsjahr eine Kreditaufnahme! In ihrer jüngsten Sitzung verabschiedeten die Verbandsräte aus den Mitgliedsgemeinden den Wirtschaftsplan für 2018 nun einstimmig …

Aktuell bewältige man sehr viele Unterhaltsmaßnahmen sowie Sanierungen und nutze gemeindliche Bauvorhaben, um beispielsweise alte Wasserleitungen im gleichen Zuge zu erneuern, betonte Verbandsvorsitzender August Voit. „Ziel ist dabei immer, unsere wichtige Infrastruktur und Technik ganz bewusst und nachhaltig für die Zukunft zu sichern.“

Die Ausgaben für Unterhalt belaufen sich in diesem Jahr auf 924.000 Euro, hinzu kommen Investitionen in Höhe von 878.000 Euro. Größte Einzelmaßnahmen sind dabei der Sanierungsstart für den Ameranger Hochbehälter und die Leitungserneuerung im Zuge einer Fahrbahnsanierung in der Schonstetter Straße in Amerang.

Um die vorgesehenen Investitionen tätigen zu können, sprachen sich die Verbandsräte aus den Mitgliedsgemeinden Amerang, Eiselfing und Schonstett mit ihrer Zustimmung zum Wirtschaftsplan 2018 auch für eine Kreditaufnahme in Höhe von 1,26 Millionen Euro aus. Aus einer vorhandenen Sonderrücklage können 250.000 Euro entnommen werden.

Beim abschließenden Ausblick auf die kommenden Jahre wurde deutlich, dass verpflichtende Aufgaben wie etwa die Neuausweisung des Wasserschutzgebietes in Schonstett für den Verband auch künftig große finanzielle und organisatorische Herausforderungen darstellen.

GR

Unsere Fotos: Außenansicht (ganz oben) und Innenaufnahme des Trinkwasser-Hochbehälters bei Amerang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren