Feuerwehr navigiert mit „TomTom“

Stadtrat bestätigte gestern die neuen Kommandanten der Floriansjünger Attel-Reitmehring

image_pdfimage_print

Vor einer Woche erst wurden die neuen Kommandanten der Feuerwehr Attel-Reitmehring ohne Gegenkandidaten gewählt. Der Wasserburger Stadtrat machte bei seiner gestrigen Sitzung die Ernennung offiziell. Kommandant für die nächsten sechs Jahre ist demnach Thomas Lerch, Thomas Rücker ist dessen Stellvertreter. „Das geflügelte Wort ,TomTom‘ ist aber nicht von mir“, schmunzelte Bürgermeister Michael Kölbl mit Verweis auf die Vornamen der Neuen und ein gleichnamiges Navigationssystem. 


Der bisherige Erste Kommandant, Josef Ramm, hatte sein Amt bei der Jahreshauptversammlung zum 17. Juli ebenso niedergelegt, wie sein Stellvertreter Martin Spiel.

In einem Rückblick würdigte Kölbl den Verdienst Ramms, der seit 1976 Mitglied der Feuerwehr Attel – Reitmehring ist, seit 1999 gar als Kommandant.

Stellvertreter Spiel gehört den Floriansjüngern seit 1991 an (seit 2005 zweiter Kommandant).

Mit einem Geschenk bedankte sich der Bürgermeister bei dem Ex-Führungsduo.

Die neue Nummer eins, Thomas Lerch, der seit 1987 dabei ist, verantwortete lange Jahre die Jugendarbeit. Thomas Rücker (seit 2003 Mitglied) hat die „nicht ganz einfache“ (Kölbl) Funktion eines Fachberaters für psychosoziale Notfallversorgung inne. Bei beiden liegen zwar noch nicht die gesetzlichen Voraussetzungen zur Bestellung als Kommandant und als dessen Stellvertreter vor. Die entsprechenden Lehrgänge werden Thomas und Thomas allerdings innerhalb des nächsten Jahres nachholen – unterstützt von Josef Ramm, der sein Wissen und Können den Beiden zur Verfügung stellen wird.

Künftig werden sie unter anderem für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr zu sorgen haben, die Leitung für die Ausbildung und Einsätze übernehmen und die Stadt in Fragen des abwehrenden Brandschutzes und des technischen Hilfsdienstes beraten.

Foto von rechts: Thomas Lerch, Josef Ramm, Bürgermeister Michael Kölbl, Martin Spiel, Thomas Rücker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Feuerwehr navigiert mit „TomTom“

  1. Viel erfolg in deinem neuen Amt lerchei
    Und.an dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön andn Sepp!

    Antworten