Feuer in einem Waldstück

Besitzer hatte selbst Daxen verbrannt - 36 Feuerwehrleute im Einsatz

image_pdfimage_print

Gestern Abend wurde die Feuerwehr gegen 18.30 Uhr zu einem kleineren Brand in einem Waldstück bei Seppenberg im Gemeindebereich Schnaitsee gerufen. Wie sich herausstellte, hatte der Waldbesitzer selbst mehrere kleine Daxenfeuer angezündet und löschte diese letztlich auch wieder ab. Aufgrund der Trockenheit loderte das Feuer aber wieder hoch und Passanten bemerkten den Brand. Insgesamt bekämpften dann 36 Einsatzkräfte der Feuerwehren Schnaitsee und Albertaich das Feuer. Den Waldbesitzer erwartet eine Anzeige …

Die Polizei warnt eindringlich, dass die Hochdruckwetterlage derzeit die Waldbrandgefahr Stufe vier von fünf in unserer Region erreicht (wir berichteten) …

Foto: Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Feuer in einem Waldstück

  1. Kopfschüttler

    Angesichts der aktuellen Trockenheit und entsprechenden offiziellen Warnungen darf man auf ein hohes Bußgeld hoffen, dass dann auch andere Unvernünftige abschreckt.
    Als hätten die Rettungskräfte in diesen Tagen und Wochen nichts anderes zu tun!

    Antworten