Feinkost Burkhardt verlässt Wasserburg

Produktionsende voraussichtlich Anfang 2018 - Elf Angestellte verlieren Job

image_pdfimage_print

Die Firma Burkhard verlässt Wasserburg! Einige der Tanks, die nicht mehr benötigt werden, wurden gestern bereits abtransportiert (wir berichteten) und auch weitere Lagerbehälter sollen im Laufe dieser Woche noch das Firmengelände verlassen. Bis März nächsten Jahres soll die Produktion in der Altstadt komplett eingestellt werden. Das heißt auch, dass die dort Angestellten ihren Arbeitsplatz verlieren werden …

Die Firma „Feinkost Burkhardt“, die 1889 in Wasserburg gegründet wurde und seitdem in der Altstadt ansässig ist, zieht nach Thüringen um. Bisher war die Produktion von Essig, Senf und Co. auf zwei Werke aufgeteilt: Wasserburg und Altenburg (Thüringen) mit Verwaltungssitz in Albaching.

Nun sollen alle Produkte an einem Standort hergestellt werden. Im thüringischen Schmöll entsteht dafür bereits eine neue, größere Produktionshalle. „Spätestens im März 2018 wird die Produktion in Wasserburg komplett eingestellt“, so Melanie Moritz, Prokuristin der Firma Burkhardt. „Die Arbeitsplätze fallen dann natürlich weg, darüber sind bereits alle informiert.“ In Wasserburg sind davon elf Angestellte betroffen. Der Verwaltungssitz in Albaching bleibt trotz der vollständigen Produktionsverlagerung nach Thüringen bestehen.

MP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu „Feinkost Burkhardt verlässt Wasserburg

  1. … gut für die Anwohner und für alle, die Essig in der Luft nicht wirklich mögen … der Produktionsstandort war nicht mehr wirklich zeitgemäß.

    10

    33
    Antworten
    1. … gut für die Arbeitsplätze, die weg sind?
      Gut für die Steuereinnahmen, die weg sind?
      Gut für die Tradition, die weg ist?

      29

      8
      Antworten
      1. Auf Roland ist Verlass. Immer was zu jammern.

        5

        8
        Antworten
    2. Alt Wasserburger

      Ich werde den Geruch vermissen, hat zu der Gegend gehört und hat man sich länger als 10 Minuten dort aufgehalten, hat man ihn gar nicht mehr wahrgenommen. Aber heutzutage kann einen Anwohner natürlich alles stören.

      13

      1
      Antworten
  2. Helmut Maier

    Feinkost Burkhardt verlässt Wasserburg
    Nicht nur Wasserburg ist von der Produktionsverlagerung nach Altenburg/Thüringen betroffen, auch Albaching, das lange als neue Produktionsstätte im Gewerbegebiet Oberdieberg favorisiert wurde.
    Allerdings können örtliche Gemeinden mit den Subventionsvorteilen und sonstigen Vorteilen in den neuen Bundesländern nicht konkurrieren. Schade.
    H.M.

    5

    1
    Antworten