„Fehltritt” eines 22-Jährigen

Streitigkeit in Asylbewerberunterkunft in Forsting: Polizei muss eingreifen

image_pdfimage_print

Am Samstagabend kam es in der Forstinger Asylbewerberunterkunft zu einem eigentlich harmlosen Streit, der für einen 22-Jährigen allerdings nicht folgenlos blieb. Der afghanische Asylbewerber geriet mit mehreren Personen in der Unterkunft in Streit. Die Bewohner, insbesondere die in der Unterkunft lebenden Familien, wollten das aggressive Verhalten des erheblich betrunkenen, jungen Mannes nicht mehr tolerieren. Auch gegenüber der Polizei änderte er sein Verhalten nicht.

Als er dann in Gewahrsam genommen werden sollte, versuchte er, einen Polizeibeamten zu treten, der konnte jedoch ausweichen.

Da es sich nicht um den ersten „Fehltritt“ des 22-Jährigen handelt, wird er nun einem Richter vorgeführt und muss mit seiner Inhaftierung rechnen