Fehlerfrei im strömenden Regen

Weihnachtsengerl Elisabeth trug Prolog am Rathausbalkon souverän vor

image_pdfimage_print

Er ist alle Jahre der Startschuss zum Wasserburger Christkindlmarkt: Der Auftritt des Weihnachtsengerls mit dem Bürgermeister auf dem Rathausbalkon. Da herrscht dann natürlich hinter den Kulissen schon ein bisschen Aufregung. Doch das Weihnachtsengerl Elisabeth aus Penzing ließ sich auch vom strömenden Regen nicht aus der Ruhe bringen und brachten den Prolog, den alle Jahre von Carl-Heinz Hartmann verfasst, gestern souverän, auswendig und absolut fehlerfrei zu Gehör. Die Fotos schoss Werner Gartner beim Auftritt des Weihnachtsengerls. Der Prolog im Wortlaut:

Willkommen heiß ich Euch recht gern,
Ihr lieben Besucher aus nah und fern.
Hört her was ich euch zu verkünden hab,
was mit Freuden, ich von hier oben dies Jahr, sag.

Zum Weihnachtsbummel lad ich Euch ein,
am Wasserburger Christkindlmarkt sollt Ihr willkommen sein. Vier Wochen lang, bis zur Weihnachtszeit
soll unser Wasserburger Christkindlmarkt Euch erfreuen.

Darum lasst euch einstimmen auf des Jahres schönste Zeit,
mit Glühwein, Punsch und kunstvoller Handarbeit.
Die Christbäume sie leuchten und Weihnachtsduft zieht durch die Gassen auf ein paar schöne Stunden könnt ihr euch getrost verlassen.

Viele Wichtel haben sich wieder ins Zeug gelegt,
und jede Menge Dekos und Lichterketten verlegt.
Seit Monaten planen Sie des Jahres schönste Zeit,
und es steht jetzt wieder ein schönes Rahmenprogramm bereit.

Musik und Engelsweg im Spaziergang im Dämmerlicht
da ist bestimmt für jeden etwas in Sicht.
Wir freuen uns nun, auf Alt und Jung, – auf Groß und Klein Ein jeder soll uns recht herzlich willkommen sein.

Am schönsten ist ́s wie jedes Jahr
die Strahlenden Augen der Kinderschar. Doch der ganze Glanz bedeutet nicht viel zusammenrücken das ist unser Ziel.

Die Armen – und die Kranken Leut
die vielen die zu uns kamen, die so gar nichts freut, doch die Wärme durch unsere Nachbarschaft
die gibt uns allen eine unendliche Kraft.

Vergangen ist das letzte Jahr viel zu schnell,
die Geschehnisse haben uns alle getrieben, drum hört meinen Apell.
Der Sinn des Festes wird von Liebe bestimmt,
Ihr Lieben Besucher passt auf, dass Euch keiner den Sinn des Festes nimmt.

Begeht die Tage mit Freude und Beschaulichkeit, dann erlebt Ihr eine wundervolle Vorweihnachtszeit. Verbringt hier – nun eine frohe und besinnliche Zeit Denn Ihr wisst ja, Weihnachten ist nicht mehr Weit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren