Fast zeitgleich: Einsatz in der Burgau

Weil die Wasserburger Drehleiter in Thalham war: Rotter Feuerwehr alarmiert - Katze allein zuhause

Ein Alarm kommt selten alleine: Kaum waren die Feuerwehren aus Wasserburg, Griesstätt und Eiselfing in Richtung Thalham ausgerückt (wir berichteten), gab es heute Vormittag einen zweiten Notfall. In der nördlichen Burgau wurde aus einem Wohngebäude Rauchentwicklung gemeldet. Da die Wasserburger Drehleiter bereits im Einsatz war, wurde die Rotter Wehr alarmiert. Zudem rückten die Floriansjünger aus Attel-Reitmehring und Edling aus.

Zum Glück war aber kein größerer Brand zu bekämpfen.

Auf einem Elektroherd hatte ein Kunststoffteil zu schmelzen begonnen. Währenddessen war nur eine Katze in der Wohnung anzutreffen. Es entstand geringer Schaden. Floriansjünger und Rettungsdienst konnten nach getaner Arbeit wieder abrücken. Verletzt wurde niemand.

Fotos: Georg Barth

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren