Fast 45 Prozent mehr Infizierte als gestern

Der nun beobachtete Anstieg der Fallzahlen ist bisher der höchste beobachtete Anstieg im Landkreis Rosenheim: Im Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Gesundheitsamtes in Rosenheim sind jetzt 437 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Stand: Gestern – Dienstag – 24 Uhr, laut Landratsamt. Nachdem es gestern noch 306 Infizierte im Landkreis waren, ist die offizielle Zahl heute um fast 45 Prozent höher! Die Zahl der tatsächlich Infizierten im Landkreis ist um ein Mehrfaches höher (leichtere Symptome, keine Tests, keine Registrierung – aber Überträger).

Auch in den nächsten Tagen sei mit einem Anstieg der Fallzahlen zu rechnen, da COVID-19-Infizierte erst verzögert symptomatisch werden, so die Behörde heute.

Das Gesundheitsamt Rosenheim empfiehlt ausdrücklich, sich unbedingt an die Ausgangsbeschränkungen zu halten, um eine weitere Ausbreitung der Erkrankung zu verhindern.

Zur Erinnerung: Vor genau einer Woche waren es 77 offizielle Fälle – Stand gestern Mitternacht also nahezu eine Versechsfachung im Landkreis Rosenheim.

Wie bereits heute berichtet, sind in ganz Bayern aktuell 7.289 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden – also etwa 1000 Infizierte in Bayern mehr als gestern gemeldet. Es gebe bayernweit nun 41 Todesfälle – zehn mehr als gestern. Bis Ende nächster Woche rechne man weiterhin mit stark steigenden Fall-Zahlen.