Fasching: Sperrungen in der Altstadt

Am Sonntag ist auch der Stadtbus in Wasserburg betroffen

image_pdfimage_print

Am Gries wird heuer für Faschingspartys am UDO und am Faschingssonntag wieder ein Festzelt aufgestellt. Der Parkplatz ist deshalb ab Mittwoch, 7. Februar, teilweise gesperrt. In der Regel bleibt die vordere Hälfte des Platzes nutzbar. Nur zum Auf- und Abbau des Zeltes (Mittwoch und Montag) muss zeitweise der gesamte Platz gesperrt werden. Spätestens ab Dienstag, 13. Februar, ist der Gries wieder vollständig nutzbar.

Unsinniger Donnerstag, 8. Februar

Am UDO wird in den Altstadtgassen wieder der beliebte Straßenfasching gefeiert. Absolutes Halteverbot gilt deshalb in der kompletten Herrengasse ab 15 Uhr. Die Einfahrt in den Kernbereich der Altstadt (Hofstatt, Salzsenderzeile, Färbergasse und Herrengasse) ist nur bis 16 Uhr möglich.

 

Faschingssonntag, 11 Februar

Parkverbote wegen des Faschingszuges gelten für den Kernbereich der Altstadt von 11 bis 17 Uhr. Konkret betroffen sind die Herrengasse, die Färbergasse, die Ledererzeile, der Weberzipfel und der Bahnhofsplatz.

Während der Aufstellphase des Faschingszuges zwischen 12 und 14 Uhr muss der Straßenzug Im Hag, Heisererplatz, Kaspar-Aiblinger-Platz und Max-Emanuel-Platz vollständig gesperrt werden. Die Einfahrt in diesen Bereich wird ab dem Bildungszentrum der Sozialverwaltung und ab der Max-Emanuel-Kapelle nicht mehr möglich sein.

Bereits ab 12 Uhr ist auch die Innbrücke für den Verkehr in Fahrtrichtung stadteinwärts gesperrt. Das Parkhaus Kellerstraße bleibt von der Salzburger- und Rosenheimer Straße aus aber stets erreichbar.

Ab 13 Uhr wird auch die Altstadt-Zufahrt aus Fahrtrichtung Westen gesperrt. Dann wird der von Gabersee/Burgau kommende Verkehr über die Burg zur Innbrücke geleitet. Bis 13 Uhr bleiben das Parkhaus Überfuhrstraße und der Parkplatz Unter der Rampe aber erreichbar.

Während des Umzugs (spätestens ab 14 Uhr) werden auch die Straßen im Kernbereich der Altstadt (Färbergasse, Salzsenderzeile, Herrengasse, Färbergasse, Ledererzeile, Weberzipfel und Bahnhofsplatz) gesperrt sein.

 

Stadtbus

Wegen den Straßensperrungen kann der Stadtbus zwischen 12 und zirka 17 Uhr die Haltestelle an der Max-Emanuel-Kapelle nicht anfahren. Der Bus wird über die Burg umgeleitet und hält auf der Halbinsel der Altstadt nur am Busbahnhof. Die An-/Abfahrt der Faschingswägen kann zu Verspätungen führen.

 

Kostenlose Pendelbusse

 

Zwischen 12.45 Uhr und 15.45 Uhr pendeln zwischen Reitmehring und Wasserburg Stadt (Busbahnhof) sowie zwischen Badria und Rosenheimer Straße (Sparkasse) kostenlose Pendelbusse zusätzlich zum Stadtbus. Die Pendelbusse und auch der Stadtbus sind in diesem Zeitraum kostenlos nutzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.