Fahrschul-Pkw gegen Fahrschul-Pkw

Verkehrsunfall bei Grafing mit vier Verletzten und drei beteiligten Fahrzeugen - Überholer flüchtet

image_pdfimage_print

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es heute auf der Ortsumfahrung Grafing im Nachbar-Landkreis Ebersberg, meldet die Polizei am Dienstagabend. Ein in südlicher Richtung fahrender, dunkler Pkw überholte einen Motorradfahrer und einen dahinter fahrenden Mercedes, den ein Fahrlehrer steuerte. Ihnen entgegen kam zufällig ebenfalls ein Fahrschulauto – ein Pkw Seat – besetzt mit dem Fahrlehrer und seiner Schülerin. Diese bremste aufgrund des Überholmanövers stark ab, worauf eine dahinter fahrende 67-Jährige mit ihrem Audi nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und auffuhr.

Durch den heftigen Aufprall wurde der Seat-Fahrschulwagen nach rechts gegen die Leitplanke geschoben. Der Audi wiederum schrammte links an ihr vorbei und stieß frontal mit dem Mercedes-Fahrschulwagen zusammen.

Alle drei Fahrzeuge kamen anschließend schwer beschädigt auf der Fahrbahn zum Stehen.

Laut Polizei wurden alle vier beteiligten Personen zum Glück ‘nur’ leichter verletzt.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von über 20.000 Euro.

Der Fahrer des überholenden, dunklen Pkw flüchtete von der Unfallstelle.

Die Fahrbahn war bis zur Abschleppung der Fahrzeuge komplett gesperrt, die Feuerwehr Grafing richtete eine Umleitung ein. Ebenso vor Ort war die Straßenmeisterei Ebersberg. Vier Rettungswagen waren notwendig, um alle vier beteiligten Verletzten zu versorgen.

Zeugen des Unfalls, der sich gegen 15.40 Uhr ereignet hat, werden gebeten, sich mit der Polizei Ebersberg unter der 08092-82680 in Verbindung zu setzen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

9 Kommentare zu “Fahrschul-Pkw gegen Fahrschul-Pkw

  1. Na hoffentlich wird der Überholer gefunden!
    Gute Besserung allen Beteiligten!

    Antworten
  2. Da gibts doch Kameras an den Ampeln, dürfte wohl nicht so schwer sein, das Fahrzeug ausfindig zu machen.

    Antworten
    1. @kamera: Da sind zwar Kameras an der Ampel, aber soweit ich weiß sind diese nur da um die Ampel intelligent schalten zu können.

      Ich hatte vor einigen Monaten ebenfalls einen Unfall auf der Autobahn und die Polizei war nicht in der Lage, anhand der Kamerabilder den Verursacher ausfindig zu machen. Da können noch so viele Kameras sein, leider bringt das nicht immer etwas.

      Antworten
  3. Na toll hauptsache die blitzer funktionieren

    Antworten
  4. Wahrscheinlich einer dieser Testosteron gesteuerten Höllenjokeys, der Überholer. Auf einem Teil der Strecke gilt ja Überholverbot. Aber dergleichen scheint zusehends als zu vernachlässigende Empfehlung angesehen zu werden.

    Antworten
  5. Der böse,böse Überholer!
    Kann ja auch sein, dass die Fahrschülerin angesichts des Überholvorgangs überreagiert hat und voll auf die Bremse getreten ist, obwohl das gar nicht nötig gewesen wäre.

    Antworten
    1. Vielleicht war die Dame mit dem Audi zu schnell dran, oder zu dicht drauf.

      Antworten
  6. @Raser2000 vielleicht mal genau den Unfallhergang lesen, statt so dumme Kommentare abzugeben. Wahnsinn

    Antworten
  7. Wahnsinn sind viel mehr solche völlig hysterischen Vorverurteilungen.
    Gut möglich, dass die Fahrschülerin überreagiert hat oder der Audi zu schnell und zu nah dran war. Ich kann jedenfalls nichts Gegenteiliges lesen.
    Ich bin auch kein Freund von Rasern und tollkühnen Überholmanövern, aber die moralisch “schönste” Version ist trotzdem nicht automatisch auch die richtige.

    Antworten