Europaweit gesuchter Räuber gefasst

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl auf Rastanlage am Irschenberg

image_pdfimage_print

Die Rosenheimer Bundespolizei hat am Wochenende einen mutmaßlichen Tankstellenräuber hinter Gitter gebracht. Er war am Vortag an der Rastanlage Irschenberg festgenommen worden. In seinem Heimatland erwartet den Bosnier voraussichtlich eine mehrjährige Freiheitsstrafe.

In den Vormittagsstunden überprüften Bundespolizisten ein Fahrzeug mit deutscher Zulassung. Alle drei Insassen konnten sich ordnungsgemäß ausweisen. Mithilfe des Polizeicomputers fanden die Beamten jedoch heraus, dass der Beifahrer mit einem Europäischem Haftbefehl gesucht wird. Der 25-Jährige soll im Oktober 2015 an einem bewaffneten Tankstellenraub im bosnischen Grenzgebiet beteiligt gewesen sein.

 

Auf richterliche Anordnung hin wurde der Festgenommene in Auslieferungshaft genommen. Bundespolizisten brachten ihn in eine Münchner Justizvollzugsanstalt. Der mutmaßliche Verbrecher wird wohl schon bald an die Justizbehörden in Bosnien-Herzegowina überstellt. Dort muss der Mann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwanzig Jahren rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren