Essen gut, alles gut!

Vorbereitungen für „Badriazzo" auf Hochtouren - Menü überzeugt beim Testessen

image_pdfimage_print

Auch 2019 wird die Eröffnung der Faschingssaison in der stilvoll dekorierten Badria-Halle mit dem „Badriazzo“, dem Schwarz-Weiß-Ball“ gefeiert. Am Samstag, 12. Januar, bittet die Stadt wieder zum Tanz. Der Ball soll sowohl zum geselligen Beisammensein und Tanzen einladen, als auch die kulinarischen Sinne ansprechen. Ein Drei-Gänge-Menü wird den Besuchern kredenzt. Gestern Abend wurde im Rathaussaal schon Mal vorgekostet … 

Bereits zum dritten Mal wird Catering-Profi Klaus Schlaipfer (Foto Mitte) mit seinem Team die Ballbesucher mit einem Drei-Gänge-Menü verwöhnen, das einige köstliche Leckerbissen verspricht. Eine Mischung aus exquisit und bodenständig darf erwartet werden. Das Menü beginnt mit einer geräucherten Entenbrust mit Balsamicolinsen.

Für das Hauptgericht wird es verschiedene Varianten geben. Die Ballbesucher dürfen wählen zwischen einer Tranche vom Lachs mit Risottokugel und Orangenkarotten, einem zart geschmorten Hirsch mit Serviettenknödel und Maroniblaukraut oder gefüllten vegetarischen Ravioli mit Paprika-Tomatenragout. Beim gestrigen Testessen wurde der Hirsch mit Serviettenknödel gekostet.

Als süßer Abschluss wird ein Zwetschgen-Tiramisu serviert.

Beim Testessen wurde sowohl die Stadt offiziell vertreten durch Bürgermeister Michael Kölbl, seinem Stellvertreter Werner Gartner, Organisatorin Andrea Aschauer und Stadtkämmerer Konrad Doser als auch die Mitwirkenden beim „Badriazzo“ selbst, so zum Beispiel die Musiker, die Stadtgarde und der Moderator Harry Petermann.

Im festlich gedeckten Sitzungssaal wurde das Drei-Gänge-Menü in geselliger Runde gekostet und von allen für gut empfunden. „Kritik nehme ich natürlich gerne entgegen, dafür ist das Testessen ja gedacht“, so Koch Klaus Schlaipfer vorab. Wie an den leeren Tellern und zufriedenen Gesichtern deutlich wurde, fiel das Feedback jedoch durchweg positiv aus. 

 

 

Weitere Details zum Programm des Balls folgen in Kürze.

Karten gibt es ab nächsten Dienstag, 27. November, beim Ticketservice der Sparkasse Wasserburg (Telefon 08071 101-3333, www.sparkasse-wasserburg.de).

Im Preis von 49 Euro enthalten ist neben dem Eintritt zum BADRIAZZO auch das Drei-Gänge-Menü.

Ab 23 Uhr sind die beliebten „Flanierkarten“ für sieben Euro an der Abendkasse erhältlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren