„Es war der richtige Weg“

Rupert Mayer zieht bei Waldbesitzervereinigung Wasserburg-Haag Bilanz

image_pdfimage_print

Die „große Familie der Waldbesitzer“ blickte bei ihrer Hauptversammlung in Babensham auf ein herausforderndes Geschäftsjahr zurück und verabschiedete den Vorsitzenden Rupert Mayer (rechts) nach 30-jähriger Amtszeit.

In gewohnt humorvoller Art, ohne dabei jedoch auf klare Worte zu verzichten, ließ Rupert Mayer  die vergangenen Jahrzehnte Revue passieren. So manche harte Diskussion sei bei der Neuausrichtung der professionellen Holzvermarktung durch die Waldbesitzervereinigung (WBV) Wasserburg-Haag zu führen gewesen. „Doch das haben wir in der Vorstandschaft zusammen ausgehalten und die heutige Position der Vereinigung zeigt, dass es der richtige Weg war“, betonte Mayer. Ziel sei immer gewesen, beim Verkauf für die mittlerweile knapp 2.000 Mitglieder einen „fairen und stabilen Holzpreis“ zu garantieren.

Die aktuellen Herausforderungen, so Mayer, stellten die WBV dabei vor eine harte Probe. „Stürme kommen jedes Jahr, so gerade auch 2017, vermehrt und deutlich stärker. Der Klimawandel wirkt sich auch in unserer Heimatregion spürbar aus.“ Umso weniger könne er nachvollziehen, dass Politik und Gesellschaft zwar den Schutz von Klima und Natur als allgemeinen Konsens beschreiben würden, doch konkrete Maßnahmen im Moment meist ausblieben. „Da muss sich jeder von uns auch an die eigene Nase fassen, nicht nur im Zusammenhang mit dem Wald“, appellierte Mayer an die rund 200 Anwesenden im vollbesetzten Saal des Gasthauses Brunnlechner in Babensham.

Bei der für die kommenden fünf Jahre erfolgten Neuwahl der gesamten Vorstandsposten sprachen sich die Anwesenden mit großer Mehrheit für den einzigen Kandidaten, Ortholf Freiherr von Crailsheim aus Amerang, als neuen ersten Vorsitzenden aus.

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Josef Neuwieser aus Thonbach. Er folgt nach einstimmiger Wahl auf Alois Mayer, welcher sein Amt nach 20 Jahren ebenfalls zur Verfügung stellte. Die folgenden Kandidaten wurden jeweils als Beisitzer in die neue Vorstandschaft gewählt: Stefan Aicher (Evenhausen), Josef Hintermayr (Riepertsham), Josef Käsweber (Holzmann), Sebastian Fischer (Alteiselfing), Herbert Asenbeck (Mailham), Anton Keilhacker (Langrain) und Josef Lunghammer (Blümöd).

GR

 

 

 

Foto: Ortholf Freiherr von Crailsheim (links) übernimmt die Führung der Waldbesitzervereinigung Wasserburg-Haag vom langjährigen Vorsitzenden Rupert Mayer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.