Es hat nicht sollen sein …

Bezirksliga: Reichertsheim verliert in Ampfing bitter mit 2:3 - Rot für Andi Wieser

image_pdfimage_print

Wie bitter: Am gestrigen Abend verlor die SG Reichertsheim/Ramsau in der Bezirksliga in der zweiten Halbzeit nicht nur das Spiel, sondern auch noch Andi Wieser mit einer harten roten Karte für ein Foul an der Mittellinie! Durch ihn wiederum – Markus Eisenauer (unser Foto) – war die SG RR zuvor gleich zweimal in Führung gegangen und verlor am Ende gegen den TSV Ampfing doch mit 2:3 …

In den ersten 45 Minuten dominierten die Gäste aus Reichertsheim-Ramsau vor 150 Zuschauern in Ampfing das Spielgeschehen und bereits der erste, konstruktive Angriff brachte das 1:0 durch Markus Eisenauer, der mit einem Flachschuss aus 16 Metern Ampfings Keeper Zivkovic keine Chance ließ.

Korbi Klein (rechts weißes Dress) im Zweikampf …

Den zweiten Treffer hatte SG-Stürmer Albert Schaberl auf dem Fuß, doch er traf nach einem Pass von Markus Eisenauer aus zehn Meter nur den Pfosten (25.) und dann konnte Ampfings Keeper gegen den durchgebrochenen Eisenauer retten (28.).

Nach einem weiten Pass setzte Ampfings Liviu Pantea die Kugel per Direktabnahme aus acht Meter sehenswert zum überraschenden 1:1 in die Maschen (31.).

Nur fünf Minuten später schlug die SG RR wieder zurück, als Markus Eisenauer nach einer verunglückten Kopfballabwehr aus sechs Metern seine Elf wieder in Führung brachte (36.)

Die SG RR weiter im Vorwärtsgang und mit zwei Möglichkeiten durch Albert Schaberl (43./44.), die aber Ampfings Schlussmann Zivkovic zunichte machte.

Nach der Pause zeigten sich die Ampfinger präsenter, übernahmen das Spielgeschehen. SG-Keeper Löw konnte einen Nahschuss von Alin Ionas (53.) und einen Freistoß von Liviu Pantea aus 17 Meter parieren (55).

Hier setzt sich Reichertsheims Kapitän Andy Hundschell durch …

Auf der Gegenseite scheiterte Christian Bauer mit einem Freistoß aus 22 Metern am Keeper (60). In der 66. Minute dann der Ausgleich für den TSV Ampfing, als Alin Ionas aus zehn Metern per Fallrückzieher das 2:2 erzielte.

Nach einem Foul an der Mittellinie sah SG-Verteidiger Andreas Wieser hart, aber vertretbar die rote Karte (75). Der folgende Freistoß segelte in den Reichertsheim-Ramsauer Strafraum und Stefan Oberbauer verlängerte zum 3:2 für den TSV Ampfing (77).

In der Schlussphase warf die SG RR alles nach vorne, doch als der Kopfball von Christian Bauer nur an den Außenpfosten klatschte, da war sie da – die bittere Derbyniederlage!

Mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung liegt die SG RR nun noch am rettenden Ufer – Ampfing hat den Abstand gestern auf fünf Punkte ausgebaut …

@Fans: Am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr zählt’s nun daheim für Reichertsheim gegen Kellerkind Ottobrunn!

ws

So haben sie am Abend gespielt (rechts Reichertsheim):

keeper Ivan Zivkovic 28 1 Matthias Loew keeper
player goal Stefan Oberbauer 2 2 Matthias Neumaier player
player yellow cardsubstitution home Waldemar Miller 5 4 Christian Bauer player
captain Matthias Huber 7 5 Thomas Schaberl player
player Marco Grüneis 8 6 Korbinian Klein player
player goalyellow cardsubstitution home Alin Ionas 10 7 Stefan Sperr substition guestyellow card player
player substitution home Flavius Cuedan 11 8 Albert Schaberl player
player goal Liviu Pantea 17 9 Markus Eisenauer goalgoal player
player yellow card Ivan Pete 20 10 Max Wieser substition guest player
player Christian Richter 27 11 Andreas Hundschell captain
player Wahid Alemi 30 12 Andreas Wieser red card player
Ersatzbank
substitute Michael Naglmeier 1 22 Jonas Hundschell keeper
substitute Michael Cossu 6 3 Alex Baumgartner substitute
substitute Burhan Karababa 9 13 Sebastian Pichlmeier substition guest substitute
substitute substitution home Christian Springer 22 14 Josef Haslberger substition guest substitute
substitute substitution home Christian Dushkov 23 15 Ulrich Hubl substitute
substitute Sebastian Baur 25 16 Marcus Plattner substitute
substitute substitution home Florian Schwenk 39
Trainer
Gerhard, Kukuscka Ostermaier Michael / Nurikic Elvis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren