Schwerer Unfall bei Albaching

Auto prallt auf der Kreisstraße RO 42 gegen Baum - Hubschrauber im Einsatz

image_pdfimage_print

Alarm am späten Sonntagnachmittag für die Feuerwehren Albaching und Maitenbeth: Auf der Kreisstraße MÜ46 zwischen Albaching und Hohenlinden gab es bei Schönanger einen schweren Unfall. Nach ersten Angaben vom Unfallort prallte ein Pkw offensichtlich alleinbeteiligt kurz hinter Albaching gegen einen Baum. Der Fahrer wurde eingeklemmt, konnte aber rasch von den Feuerwehren aus seinem Auto befreit werden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der Polizeibereicht: Am Sonntagabend ereignete sich gegen 18.25 Uhr auf der Kreisstraße MÜ46 im Gemeindebereich Albaching in einem Waldstück ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein 66-jähriger aus Soyen kam in einer Kurve mit seinem VW-Polo von der Fahrbahn ab, fuhr mit seinem Wagen gegen einen Baum. Sein Fahrzeug wurde anschließend zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Der Polo-Fahrer, der durch den Unfall schwere Kopfverletzungen erlitt, wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Traunstein geflogen. An dem Polo entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von zirka 1000 Euro.

Die Kreisstraße musste durch die Feuerwehren Albaching und Maitenbeth, die mit insgesamt 35 Einsatzkräften vor Ort waren, vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt werden.

 

 

 

Fotos: Georg Barth

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Schwerer Unfall bei Albaching

  1. Schwerer Unfall bei Albaching
    So kann es nicht weitergehen. Praktisch jede Woche ein schwerer Unfall auf der Strecke Schützen/St. Christoph – Kesselsee mit jeweils umfangreichen Einsatz von Rettungskräften. Was sind die wahrscheinlichen Ursachen? Sicher ist jedenfalls zu schnelles Fahren und Unterschätzung der kurvenreichen Strecke. Es ist ja bekannt, dass diese Strecke gerne als „Rennstrecke“ benutzt wird. Auch zunehmender Verkehr wird wohl eine weitere Ursache sein. Geschwindigkeitsbeschränkungen haben wenig genutzt. Für eine Einhalt bzw. Reduzierung der meist schweren Unfälle könnte vielleicht doch eine stärkere Präsenz der Polizei mit häufigeren Geschwindigkeitsmessungen sorgen. Und wenn Albaching im Jahre 2018 seine Umgehungsstraße bekommt, wird der Verkehr auf dieser Strecke sicher noch weiter zunehmen und vielleicht auch noch die Zahl der ohnehin schon häufigen Unfälle.
    H.M.

    26

    0
    Antworten