Erster Wasser-Wegweiser auf dem Inn

Beispielhaftes Projekt für ganz Oberbayern - Heute offizieller Start

image_pdfimage_print

Zahlreiche Gespräche zwischen dem Wasserwirtschaftsamt, dem „Verbund” als Betreiber der Stauwerke, der unteren Naturschutzbehörde und dem Tourismusverband sowie einige Besichtigungstermine hat es gebraucht, doch nun ist es soweit: Auf dem Inn bei Attel wurde der erste Wasser-Wegweiser in der Region installiert. Er soll den Wassersportlern, die sich besonders bei schönem Wetter immer zahlreicher auf dem Inn einfinden, Orientierung bei ihren Ausflügen geben und die lokale Gastronomie unterstützen.

Martina Eggerl, Wirtin im Fischerstüberl Attel, freut sich über die Maßnahme: „Gerade im letzten Sommer wurden wir immer wieder darauf angesprochen, dass sich viele Boot- und Kajakfahrer schwer damit tun, einen geeigneten Platz für eine Einkehr zu finden. Mit dem Wasser-Wegweiser und unserem neuen Anlegesteg freuen wir uns jetzt auf noch mehr Besucher, die über den Inn zu uns kommen.“

Sollte sich der bisher einzige oberbayerische Wasser-Wegweiser bewähren, sollen auch an anderen Orten noch Wegweiser aufgestellt werden. Aktuell wird ein Standort in der Innschleife bei Wasserburg geprüft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Erster Wasser-Wegweiser auf dem Inn

  1. Ich bin begeistert, welche Neuerungen es zum 1. April gibt! 🙂

    25

    3
    Antworten
  2. Was vielleicht nicht jedem bekannt ist: Im Zuge der Beschilderung werden auch Zebrastreifen für Biber eingerichtet!

    19

    1
    Antworten
  3. Sehr sinnvolle Investition, bin da auch schon oft falsch abgebogen und direkt in Kloster Au statt beim Fischer-Gust rausgekommen.
    Danke mehr davon!!!

    21

    1
    Antworten
  4. Viel schlimmer als alles genannte sind die Radarfallen unter Wasser

    12

    1
    Antworten