Erster Auswärtssieg für den TSV

Basketball: Zweite Mannschaft siegt mit 63:55 gegen Würzburg

image_pdfimage_print

Die Basketballerinnen des TSV Wasserburg haben in der Zweiten Liga Süd endlich ihren ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren. Gegen die Sharks aus Würzburg überzeugten die TSV Damen mit 63:55 und gingen am Ende als Sieger vom Feld. „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir haben genau das gemacht, was wir uns vorgenommen haben“, so der überglückliche Trainer Nikolai Gospodinov.

Nach dem letzten Spieltag stehen die Damen vom Inn jetzt auf dem sechsten Tabellenplatz, mit drei Siegen und zwei Niederlagen.

Die Damen vom Inn starteten nervös in die Partie gegen Würzburg, fanden aber immer besser ins Spiel und hatten auch gegen die aggressive Verteidigung der Sharks immer wieder eine Antwort. Mit einer Drei-Punkte Führung ging es für die TSV-Damen in die Halbzeitpause. „In den ersten 20 Minuten haben wir zu viele Offensivrebounds zugelassen und hatten selbst jede Menge Ballverluste“, so die kritische Einschätzung des Trainers.

Nach der Halbzeit erwischten die Damen vom Inn dann den besseren Start und entschieden das dritte Viertel mit 16:22 für sich. Besonders Sophie Perner und die US-Amerikanerin Elizabeth Wood halfen ihrer Mannschaft immer wieder, die Führung weiter auszubauen.

Zwar wurde es in den letzten zehn Minuten noch mal eng, die Wasserburgerinnen ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und gingen am Ende als verdienter Sieger vom Feld.

Für Wasserburg spielten: Huber (4 Punkte), Luthardt, Lutz, Perner (19 Punkte), Pöcksteiner (10 Punkte), Heise (12 Punkte, 10 Rebounds), Stemmer, Wood (18 Punkte, 9 Rebounds). 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.