Erst ein 1:4, dann ein 4:1!

C-Klasse: Wechselbad der Gefühle für die Haager Fußballer

image_pdfimage_print

Ein Wechselbad der Gefühle für die Haager Fußballer innerhalb von zwei Tagen in der Fußball-C-Klasse: Erst bekam man im Nachholspiel bei der Reserve des Kreisklassisten Amerang eine 1:4-Klatsche, um dann daheim gegen Albachings Reserve wiederum mit 4:1 zu gewinnen. Unser Spielbericht …

Obwohl der TSV Haag in der Defensive manchmal sehr sorglos agiert, zeigte das Team aber im Angriffsspiel seine Qualitäten gegen die Albachinger.

In den ersten Minuten ist das Spiel nahezu ausgeglichen. Die Bergkopfler wirken einen Tick kompakter. In der neunten Minute die erste Gelegenheit des Spiels. Manuel Märkl schlägt einen Diagonalpass von rechts mittig an den Gästestrafraum. Marco Schemmer zieht aus 16 Metern ab. Kein Problem für Gästetorwart Anton Ringlstetter.

Zwei Minuten später wird Arthur Sattler auf links geschickt und trifft das Außennetz des Haager Tores. Der TSV kontrolliert die Begegnung und wird immer stärker. Nach einer Viertelstunde die verdiente Führung. Lim Gashi erobert den Ball, passt zu Florian Bernhard, dieser marschiert durch das Mittelfeld, lässt auf halb rechts im Strafraum einen Abwehrspieler aussteigen und schießt platziert zum 1:0 in das linke Eck.

Um die 20. Minute nehmen beide Teams eine Verschnaufpause. Danach jeweils eine Offensivaktion beider Kontrahenten.

Einen Diagonalpass von rechts mittig vor dem Strafraum nimmt Schemmer (21.) direkt, knapp rechts vorbei. Daniel Halik (22.) prüft von halb rechts im Strafraum den Keeper der Gastgeber Thomas Witt. Die Haager sind nun eindeutig überlegen, spielen allerdings ihre Chancen nicht konsequent aus. Märkl (27.) schießt eine Hereingabe von links durch Schemmer nicht in das leere Tor, sondern rechts vorbei.

Nach einer halben Stunde das verdiente 2:0. Michael Zeiler wird auf rechts geschickt, zieht auf das Tor und legt den Ball auf Lim Gashi zurück, dieser schießt überleg ein. Vier Minuten später kann sich Ringlstetter gegen Lim Gashi mit einer Glanzparade behaupten. Das Spiel ist weiter interessant, wird von Haag dominiert, es gibt allerdings bis zur Halbzeit keine nennenswerten Aktionen der beiden Mannschaften mehr. So geht es mit dem hochverdienten 2:0 für Haag in die Kabine.

Die Gastgeber starten stark in die zweite Spielhälfte, sind aber in der Defensive manchmal unachtsam. Die Gäste überbrücken das Mittelfeld schnell und kommen bei einer solchen Aktion durch Halik (51.) – schießt aus 20 Metern mittig knapp über das Tor – zu einer Gelegenheit.

Haag danach wieder konsequenter: Man macht in der 56. Minute prompt das 3:0. Lim Gashi schickt auf rechts Michi Zeiler, dieser zieht auf das Tor, behauptet sich gegen Ringlstetter und bugsiert den Ball über die Linie.

In der 75. Minute sind die Gastgeber wieder einmal zu sorglos in der Defensive und schon steht es 3:1. Thomas Grabl kommt im Strafraum an den Ball, setzt sich zentral durch und schießt über die linke Unterkante der Latte in das Tor.

Der Haager Marco Schemmer (78.) vergibt noch die Chance, den alten Abstand wiederherzustellen, aber in der 81. Minute ist es soweit. Jankovic zieht vom eigenen Strafraum los, passt zu Altin Gashi auf halb links in der Albachinger Hälfte. Dieser zieht in die Mitte, lässt einen Gegenspieler im Strafraum aussteigen und schließt überlegt zum 4:1 in das rechte Eck ab. Die endgültige Entscheidung!

Am kommenden Sonntag nun geht’s erneut gegen Amerang II – siehe oben …

So haben sie zuletzt gespielt (links Haag – rechts Albaching II):

keeper Thomas Witt 1 1 Anton Ringlstetter keeper
player yellow card Josef Blabsreiter 3 2 Kevin Kleindienst substition guest player
player yellow card Daniel Huber 4 3 Michael Hetterich player
captain Stefan Trautbeck 5 4 Daniel Birkmaier player
player goal Florian Bernhard 6 5 Benjamin Kainz substition guest player
player goal Michael Zeiler 7 6 Daniel Neumann captain
player yellow card Marco Schemmer 8 7 Guenther Mueller player
player goalsubstitution home Qlirim Gashi 9 8 Werner Eberherr player
player substitution home Mario Millgrammer 10 9 Arthur Sattler player
player Drazen Jankovic 13 10 Daniel Halik player
player substitution home Manuel Märkl 14 11 Christoph Wimmer substition guest player
Ersatzbank
substitute substitution home Berat Gashi 2 12 Thomas Grabl goalsubstition guest substitute
substitute substitution homegoal Altin Gashi 11 13 Andreas Tolle substition guest substitute
substitute substitution home Renè Hornuff 12 14 Heinz Schmeiser substitute
substitute Roland Mewes 15 15 Christian Fleidl substition guest substitute
Trainer
Millgrammer, Mario Fleidl, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren