Erol Sander und der Steinkobold

Theaterbüro Herwegh: Karten-Vorverkauf für Vorweihnachtszeit und Silvester beginnt

image_pdfimage_print

Die Proben für den Miss-Marple-Krimi „Ein angekündigter Mord“ mit TV-Star Erol Sander (Premiere am 24. November in Unterschleißheim, danach fast 50 Vorstellungen in ganz Deutschland) in Steinhöring laufen auf Hochtouren, aber selbstverständlich gibt es auch von den beiden Theatergruppen aus dem Theaterbüro Herwegh Vorstellungen in der Region zur Vorweihnachtszeit und an Silvester. Jörg Herwegh: „Wir hatten Anfragen für Silvester von diversen Bühnen, aber wir bleiben am 31. Dezember der Landwirtschaft Staudham treu …

… dort taugt es uns sehr und der neue Büffetaufbau im letzten Jahr bei der Vorstellung von ,Chili – ein scharfes Date` hat die Zuschauer vollauf zufriedengestellt gestellt. Schließlich feiern auch wir Silvester und genießen die gute Laune im kleineren Rahmen.“

Dieses Jahr wird die Bairische Komödie Wasserburg zu Silvester einen alten Dauerbrenner des ehemaligen „Narrenschiffs“ in einer neuen Fassung auf die Bühne bringen: „Das Mondkalb und das Eulenschwein“ mit Constanze Baruschke, Kirsten und Steps Lossin sowie Jörg Herwegh in den Rollen.

Der Vorverkauf beginnt am morgigen Freitag  in der Buchhandlung Fabula in der Ledererzeile oder über das Theaterbüro nach Bestellungen per e-mail.

Die Karten gibt es nur inklusive des dreigängigen Büffets.

Das Theater Blaumond, das neu gegründete Wasserburger Kindertheater, bietet in der Vorweihnachtszeit gleich zwei Inszenierungen an: Das Mitmach-Theater „Der Steinkobold und die verzauberte Lederhosn“, für das Jörg Herwegh alte Märchen- und Sagenmotive der Alpenländer ausgegraben hat. Bei dem traditionellen Mitmach-Theater können die jungen Zuschauer in das Geschehen eingreifen.

Für „Käpten Knitterbart und seine Bande“ nach dem Bilderbuch von Cornelia Funke konnte Jörg Herwegh mit dem beliebten Clown-Duo „Rigol & tOrF“ alte Freunde aus „Narrenkeller“-Zeiten für die Besetzung gewinnen. Ein großes Vergnügen ist garantiert, wenn die beiden Clowns das gesamte Piratenpersonal und das selbstbewusste Mädchen Molly, das sich nicht einschüchtern lässt, spielen.

Gespielt wird im Saal des Pfarrzentrums St. Jakob (Eingang Färbergasse 4).

Jörg Herwegh: „Wir freuen uns besonders, dass die freien und öffentlichen Vorstellungen bis auf Sonntag, 26. November, alle im Rahmen des Wasserburger Christkindlmarkts stattfinden, der ja nur wenige Schritte von der Färbergasse entfernt ist. Die Vorstellungen um jeweils 15 Uhr sind ideal für Familien, die unseren Christkindlmarkt besuchen. Auch dazu beginnt der Vorverkauf am morgigen Freitag in der Buchhandlung Fabula.

Für Schulen und Kindergärten gibt es vormittags in der Woche vom 18. bis 22. Dezember die Möglichkeit, eine der beiden Inszenierungen zu buchen. Informationen dazu gibt es auch im Theaterbüro Herwegh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.