Er wollte seine Ex-Partnerin töten

Landkreis: Grenzpolizei nahm gestern einen Kosovaren (40) fest

image_pdfimage_print

Schleierfahnder der Grenzpolizei haben am gestrigen Vormittag im Landkreis einen 40-jährigen Kosovaren festgenommen, der am vergangenen Samstag versucht haben soll, in Baden-Württemberg seine Ex-Partnerin mit brutaler Gewalt zu töten. Der Mann hatte seine ehemalige Partnerin an deren Arbeitsstelle aufgesucht. Er griff sie dort unvermittelt mit Pfefferspray an und stach ihr anschließend mit einem Messer mehrfach mit solcher Kraft in den Oberkörper, dass die Klinge abbrach.

Anschließend flüchtete der Mann vom Tatort und wollte sich nun mutmaßlich ins Ausland absetzen.

Die Kollegen der Kriminalpolizei in Baden-Württemberg hatten den Tatverdächtigen sofort zur Fahndung ausgeschrieben und zeitgleich mit der durch die bayerischen Schleierfahnder erfolgten vorläufigen Festnahme gestern in Raubling auch einen richterlichen Haftbefehl erwirkt.

Nach der Vorführung vor den zuständigen Haftrichter wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren