Er wollte doch nur schlafen …

In einem Auto soll sich eine stark betrunkene Person befinden, so war die Mitteilung über Notruf am Samstagvormittag an die Polizei, meldet diese heute Morgen. Vor Ort in der Rosenheimer Herbststraße entdeckten die Beamten dann den Mann schlafend im Pkw. Nach längerem Klopfen konnte der 38-Jährige geweckt werden, so die Polizei – zum Alkohol-Test, der noch bei über zwei Promille am Vormittag lag …

Der Fahrer gab an, gar nicht gefahren zu sein, er habe seinen Rausch nur im Auto ausschlafen wollen – auch Zeugen konnten keine Fahrt bestätigen.

Der Mann habe dann selbst entschieden, es sei jetzt wohl besser, mit dem Taxi nach Hause zu fahren. Sein Fahrzeugschlüssel wurde von der Polizei sichergestellt, mit dem Hinweis, diesen wieder im nüchternen Zustand abholen zu können.